Selbstgemachter Film-Digitalisierer / -Scanner

2

Hast du keinen Negativscanner oder Scanner mit Durchlichteinheit?
Du kannst dir selbst einen bauen, mit einem Schuhkarton – alles, was du dafür brauchst, kostet WENIGER ALS 3 €! Glaub mir!

Ich hab diese Idee irgendwo im Internet gefunden, und die Hauptmaterialien sind nur ein paar Blätter Papier, ein kleines Stück Fotokarton, Befestigungsmittel und… ein SCHUHKARTON.

benötigte Materialien:

  • Schuhkarton
  • Weißes Papier
  • Schwarzer Fotokarton
  • Cutter
  • Kleber
  • Lineal & Bleistift

Damit es funktioniert, brauchst du auch:

  • Einen Blitz, der ferngesteuert ausgelöst werden kann
  • Digitalkamera

Fertig, jetzt geht’s los :)

Schritt 1 – Zeichne mit einem Stift die Frame-Größe des Films, die du scannen willst, auf eine Seite des Schuhkartons (die schmalste Außenseite, nicht die lange) und schneide sie mit einem Cutter aus, so dass ein kleines, filmgroßes „Fenster“ im Karton entsteht.

Schritt 2 – Bedecke die ganze Fläche innerhalb des Schuhkartons mit weißem Papier.
Benutze einfach normales A4-Papier, schneide es in kleine Stücke, die in das Innere des Schuhkartons passen und klebe diese gut fest.

Schritt 3 – Miss die Oberseite deines Blitzes und zeichne die Umrisse auf die Mitte des Schuhkartondeckels. Schneide dies aus und erzeuge so ein weiteres „Fenster“, diesmal für den Blitz.

Schritt 4 – Schneide den schwarzen Fotokarton zu einem langen Streifen und klebe ihn direkt unter das „Film-Fenster“ (für die Negative, damit sie beim „Scannen“ dort entlanggleiten können und eine Stütze haben). Dann schneide noch zwei Stücke Karton und klebe diese auf die linke und rechte Seite des „Film-Fensters“, auf die Enden des langen Gleit-Fotokarton-Streifens (dies funktioniert als Filmschacht während des „Scannens“).

Tadaa…. das wär’s!

Wie man es benutzt:
Als erstes steckst du deinen Film in den Film-Schacht, er wird gut auf dem Fotokartonstreifen sitzen. Schiebe den Film so, dass das Bild, was du scannen willst, in der Mitte des „Film-Fensters“ ist.
Stecke den fernsteuerbaren Blitz in das „Blitz-Fenster“ im Deckel des Schuhkartons. Jetzt bist du fertig zum Digitalisieren!
Mit der Digitalkamera fokussierst du jetzt die Filmoberfläche und drückst ab.
Der Blitz wird innerhalb des Kartons auslösen, so dass du das Negativ von hinten erhellt siehst.
Jetzt ist das Negativ noch, nun ja, negativ, also weißt du wohl sehr gut was als nächstes kommt: Importiere das Foto auf deinen PC und invertiere mit Entwicklungssoftware wie Photoshop oder Lightroom.

Ich habe es ausprobiert, und es FUNKTIONIERT!
Hier sind ein paar meiner Filme, digitalisiert mit diesem Schuhkartondigitalisierer…

Extra Tipps :

  • Miss deinen 35mm-Film mit den Sprocket-Löchern aus, so kannst du diese auf den Bildern mit draufhaben!
  • Diese Methode funktioniert auch gut für Mittelformatfilme!
    Schneide einfach ein größeres „Film-Fenster“ für Mittelformate wie 120. Schneide es auf der Gegenüberliegenden Seite des Schuhkartons aus, so kannst du zwei verschiedene Filmformate in einem Schuhkarton scannen :)
  • Wenn das Blitzlicht in dem Schuhkarton zu stark ist, kannst du etwas in dem Karton hinzufügen, damit der Blitz blockiert und das Licht diffuser gemacht wird, z.B: Papiertaschentücher, weißes Papier etc.
  • Du musst die Filmoberfläche sehr genau fokussieren, das ist sehr wichtig, um ein scharfes Bild zu bekommen.

Viel Spaß :)

written by watttan on 2011-05-01 #gear #tutorials #digital #tutorial #sprockets #tipster #scan #anleitung #scannen #selbstgemacht #schuhkarton #digitalisieren
translated by lampe-no2

2 Comments

  1. kaffeeersatz
    kaffeeersatz ·

    total genial! da hätte ich mir ja das geld für einen scanner sparen können :)

  2. chaotic4life
    chaotic4life ·

    Das ist ja eine witzige Idee!

More Interesting Articles