Bewahrt euere LC-A vorm Durchdrehen

3

Ich habe bei meiner LC-A eines Tages festgestellt, dass das Filmtransportrad sich endlos weiterdrehen lässt. Fotografieren ist zwar noch immer möglich, aber ohne Stopp könnte man den Film komplett auf die Spule drehen, ohne einmal auszulösen. In dieser Step-By-Step Anleitung erfahrt ihr, wie dieser Fehler vielleicht behoben werden kann.

Zuerst müsst ihr die Bodenplatte der LC-A entfernen. Dazu braucht ihr einen Präzisionsschraubendreher (Kreuzschlitz). Jetzt die drei Schrauben (rote Kreise) entfernen.

Die mittlere Schraube ist etwas länger. Achtet beim Zusammenbau darauf. Nun noch die Batterien entfernen und die Rückklappe öffnen. Dann könnt ihr die Bodenplatte einfach abnehmen.

Nun dürftet ihr folgendes Bild vor euch sehen. Das Innenleben der LC-A mag im ersten Moment chaotisch wirken, ist aber eigentlich ganz leicht zu überblicken. Der Spannmechanismus für den Auslöser befindet sich auf der rechten Seite, wenn ihr die Kamera wie auf dem Bild haltet (Objektiv zu euch gewandt).

Der kleine Hebel (roter Kreis) sorgt dafür, dass das Transportrad blockiert wird. Normalerweise sollte er wie auf dem Bild in eine Aussparung einrasten.

Bei mir sah es aber wie folgt aus: Der Hebel lag nicht plan auf dem Boden sondern stand etwas hoch. Dadurch rutschte er nicht von alleine in die Aussparung und das Transportrad ließ sich einfach durchdrehen.

Da alle vorherigen Maßnahmen erfolglos blieben, entschied ich mich dazu, einen kleinen Abstandhalter in die Bodenplatte zu kleben, welcher den Haken auf die Bodenplatte drückt. Dabei ist darauf zu achten, das der Spacer die richtige Länge hat. Ist er zu lang, kann sich der Haken nicht mehr frei bewegen und steckt fest. Ist der Spacer zu kurz, wird der Haken nicht tief genug gehalten und rutscht wieder nicht in die Aussparung.

Die richtige Länge sollte dabei jeder für sich und seine Kamera selbst bestimmen. Ich habe den Spacer mit etwas Tesa in der Platte befestigt und immer wieder getestet und geschliffen, bis der Auslöser korrekt gespannt wurde.

Dann nur noch das Stück in die Bodenplatte einkleben und alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Et voilà – die LC-A tut wieder wie gewohnt ihren Dienst. Und jetzt geht schnell raus und testet eure neue alte Lomo.

Ich hoffe, der Tipster hilft dem Einen oder Anderen, eine gute alte Lomo zu retten.
Viel Spaß beim Basteln und Fotografieren.

written by supastah2003 on 2012-01-30 #gear #tutorials #diy #lc-a #tipster #anleitung #kamera #reparatur #kostenlos #filmtransport #step-by-step

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

3 Comments

  1. borg_koenigin
    borg_koenigin ·

    Vielen vielen Dank für die Fotos, die haben 2 meiner LC-As mit Transportradblockade das Leben gerettet :D.

  2. supastah2003
    supastah2003 ·

    @borg_koenigin: Gern geschehen. Schön wenn die Kameras wieder funktionieren.

  3. repair-cafe-heldenmarkt
    repair-cafe-heldenmarkt ·

    Gestern habe ich als Repair-cafe-Heldenmarkt Techniker in Berlin, einem Lomo-Päden?? helfen können, weil ich eure Comunitie gefunden habe. Tolle Anleitung, Danke.

More Interesting Articles