Schieße endlos mit Fuji C200

Das Fotolabor vor Ort (Jessops, Sauchiehall Strett, Glasgow) schenkt mir jedes Mal einen Fuji C200 Film, wenn ich einen 35mm Film bei ihnen entwickeln lasse. Dieses Angebot macht es dir wahrlich leicht auf 35mm Film zu fotografieren, da du es dir ja leisten kannst, IMMER einen Film dabei zu haben. Fuji C200 ist ein Negativfilm mit ISO 200, der für viele lomographische Situationen passend ist.

Fujicolor C200 ist ein durchschnittlich lichtempfindlicher Film.
Er ist wie gemacht für Bilder an der frischen Luft, vor allem in Schottland, wo man mit einem bewölkten Himmel rechnen muss. Für Fujicolor C200 ist das aber kein Problem. Ironischerweise kommt dieser Film besser mit Sonnenlicht klar als 400 ISO Film, weil er weniger lichtempfindlich ist.
Du wirst sehen, dass die Schatten ebenso gut wie die hellen Stellen eines Bildes dargestellt werden.
Es ist viel unwahrscheinlicher ein unausgewogenes Bild zu erhalten.

Die Körnung dieses Films ist durchaus fein, jedoch noch erkennbar, allerdings gefällt mir das so sehr.
Die Körnung ist nicht so fein wie bei einem 50 oder 100 ISO Film, aber dennoch ist die Körnung nicht so grob wie man sie bei 400 ISO Filmen oder solchen mit noch höherer ISO-Zahl sieht.
Es lohnt sich, den Film zu testen. Er hat einen sehr subtilen, klassischen Look.

Der Film ist SEHR vielseitig. Ich hab ihn unter meiner Bettdecke für mehrere Anlässe zu einem Redscale-Film gemacht und die Ergebnisse waren fantastisch.
Er ist auch gut für dunkle Anlässe, wenn man einen Blitz verwendet. Ich benutze liebend gern meinen Colorsplash Flash mit diesem Film.
Die Ergebnisse werden so lebendig. Es ist es meiner Erfahrung nach absolut wert einen roten Filter auf dem Blitz zu verwenden mit dem C200.
Die Ergebnisse sind total abgefahren geworden (ich hab ein paar Bilder in die Galerie gestellt).

Immer wenn mich ein Freund fragt, ob er eine Kamera leihen kann, lege ich einen C200 ein.
Der Film ist angenehm in der Benutzung, billig und daher ist es nicht schlimm, wenn man mal einen Fehler macht. Lieber mache ich einen Fehler bei einem C200 als bei einem Velvia.

Den Film verwende ich am allermeisten und damit hab ich auch die beständigsten Ergebnisse bekommen. Ich kann den Film nur wärmstens weiterempfehlen, vor allem für Anfänger und ich empfehle auch den Film mit einer neuen Kamera zu benutzen, wenn man sich noch nicht ganz sicher mit der Funktionsweise ist.
Der Film hieß früher Fuji Superia 200 aber es ist die gleiche Emulsion bei diesen Produkten, die gleiche DX Kodierung und auch sonst alles gleich.

Klick hier um mehr über Fujicolor C200 auf der Fuji-Webseite zu lesen.

written by slumbrnghok on 2011-11-21 #gear #film #35mm #review #superia #emulsion #lomography #stock #user-review #requested #fuji-c200
translated by wolkers

More Interesting Articles