Analoge Abenteuer mit meinem Haustier: Der weiße Hase

Ich habe einen kleinen weißen Hasen. Er heißt Max Jr., wird aber meistens einfach Mäxi genannt. Vor einigen Jahren besuchte seine Mami das Nachbarskaninchen und die beiden hatten ein kleines Techtelmechtel. Deswegen ist Mäxi jetzt hier. Er hat strahlendes weißes Fell und wunderschöne blaue Augen. Jetzt ist er fast 8 Jahre alt, also ist er schon ein älterer Herr, aber immer noch so süß.

Ich erinnere mich noch an Mäxi und seine Geschwisterchen kurz nach der Geburt, als sie noch nackig waren, ihre Augen geschlossen hatten und man sie in einer Hand halten konnten. Sie waren alle so unglaublich süß! Mein liebenswürdiges Haustier ist ziemlich faul, liegt die meiste Zeit gerne herum.
Er kann aber auch ziemlich lebhaft sein. An fast jedem sonnigen Tag gehe ich mit ihm raus, so dass er Gras fressen und herumspringen kann. Manchmal beobachtet uns die Nachbarskatze. Diese ist richtig neugierig, aber auch ein bisschen ängstlich. Es ist lustig, die Katze davonrennen zu sehen, wenn Mäxi in ihre Richtung springt.

Seit ich mit dem Fotografieren begonnen habe, ist mein kleiner Mäxi mein liebstes Model.
Um ehrlich zu sein, ist er nicht das beste Model. Es ist schwierig ihn zu fotografieren, wenn er in die Kamera schaut. Er ist einfach mehr daran interessiert Gras zu fressen, herumzutollen, sich unter einem Stuhl zu verstecken, usw. Nichtsdestotrotz habe ich schon viele hübsche Aufnahmen von ihm gemacht.

Ich liebe Mäxi. Nicht weil er ein weißer Hase ist, so wie der bei Alice, sondern weil er Teil meines Wunderlandes ist.

written by pfingstroeschen on 2011-10-28 #lifestyle #lomography #tier #suss #abenteuer #analogue-lifestyle #requested #haustier #weisser-hase
translated by pfingstroeschen

More Interesting Articles