Yousuf Karsh: ein außergewöhnlicher Porträt-Fotograf

Yousuf Karsh, 1908-2002, ein kanadischer Fotograf mit amerikanischen Geburtsort, war einer der bekanntesten Porträtisten seiner Zeit. Obwohl er praktisch jeden fotografierte, von Indira Gandhi über Humphrey Bogart, wurde dennoch sein Porträt des britischen Prime Ministers Winston Churchill von 1941 sein bekanntestes.

Farmer by His House, c. 1952 © Eigentum von Yousuf Karsh von Masters of Photography

Im Alter von 14 flieht Karsh, um einer Verfolgung zu entkommen, nach Syrien.
Zwei Jahre darauf wurde er zu seinem Onkel George Nakash geschickt, ein Fotograf in Quebec.
Dort begann alles. Als Karsh seinem Onkel im Studio half, fiel Karhs Talent bald seinem Onkel auf und so wurde er Lehrjunge eines Porträtfotografen in Boston.

Audrey Hepburn, 1956 © Eigentum von Yousuf Karsh von karsh.org

Vier Jahre darauf ging er wieder nach Kanada und baute dort in Ottawa, der Sitz der kanadischen Regierung, sein eigenes Studio auf. Schließlich entdeckte der kanadische Prime Minister Karsh, was durch die physische Nähe ja unvermeidbar scheint und begann ihn Würdenträgern vorzustellen, die man dazu überreden konnte, Modell zu sitzen.

Alberto Giacometti, 1965 © Eigentum von Yousuf Karsh von karsh.org

Karshs Arbeit zog dann die Aufmerksamkeit verschiedener Prominenter auf sich.
Unter den Berühmtheiten, die Karsh fotografiert hat, sind Albert Einstein, Alexander Calder, Andy Warhol, Audrey Hepburn, Clark Gable, Ernest Hemingway, Fidel Castro, Jacqueline Kennedy, Frank Lloyd Wright, George Bernard Shaw, Georgia O’Keeffe, Humphrey Bogart, Indira Gandhi, John F. Kennedy, Laurence Olivier und Picasso. Aber sein berühmtestes Porträt ist ohne Zweifel das von Winston Churchill.

Winston Churchill, 1941 © Eigentum von Yousuf Karsh von karsh.org

Die Aufnahme Churchills verhalf Karsh zu internationalem Ruhm, so viel Ruhm, dass man behauptet, das Foto wäre das am öftesten reproduzierte der ganzen Menschheitsgeschichte.
Karsh nannte es treffend “The Roaring Lion” (= Der stürmische Löwe).
Warum er es so nannte, ist wohl offensichtlich.

Man sagt, dass Karsh aber nicht das Bild das beste von Churchill fand, sondern das, das direkt danach gemacht wurde, als Churchill freundlicher dreinblickte und lächelte.

Georgia O’Keeffe, 1956 © Eigentum von Yousuf Karsh von karsh.org

In den späten 80ern eignete sich die National Archives of Canada die gesamten Werke von Karshs an. Darunter 370,000 Negative, davon sind geschätzt 17,000 Porträts.

Heute kann man Karshs Arbeit in den Dauerausstellungen der National Gallery of Canada, dem MoMA und Met in New York, der Bibliothèque Nationale de France, der National Portrait Gallery in London, der National Portrait Gallery of Australia und vielen anderen finden.

Sein fotografisches Equipment wurde dem Ottawa Museum of Science and Technology gestiftet.

Wenn du mehr Informationen willst, geh auf Masters of Photography und Karsh.org

written by webo29 on 2011-09-30 #lifestyle #canada #portrait #armenia #lomography #churchill #refugee #analogue-lifestyle #hepburn
translated by wolkers

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles