Ausgefüllte Fisheye-Fotos

Die Fisheye- und Fisheye2-Kameras verschaffen uns spektakuläre, kreisförmige Bilder, aber eines Tages dachte ich mir, ich könnte diese schwarze Fläche nutzen und ein rechteckiges Bilder voller Farben bekommen.

Ich entschloss mich dazu, eine Rolle Fuji Sensia 100 zu belichten und die schwarze Fläche um das Bild mit einem Muster zu belichten, um ein farbiges, rechteckiges Foto zu bekommen. Ich habe dazu meine pinke Fisheye 2 und dann meine LOMO LC-A+ benutzt.

Das ist echt leicht und man hat eigentlich das ganze Material zu Hause.

Dazu hab ich folgendes verwendet:

  • ein verkleinerter Abzug eines Fotos, das ich mit der Fisheye gemacht habe
  • ein Stück Karton oder Papier, ich habe Papier einer alten Zeitschrift genommen
  • eine Schere
  • Klebeband

Zuallererst musst du den Film irgendwie markieren, wenn du ihn in die Fisheye-Kamera einlegst, ich habe Klebeband benutzt und so auf den Film geklebt, dass ich sehe, wo das erste Bild aufgenommen werden würde. Das kannst du so machen, wie du willst, aber irgendwie musst du den Film markieren.

Nachdem ich die Filmrolle in der Fisheye benutzt hab, bin ich so weiter vorgegangen:

  • Ich habe eine verkleinerte Version eines Fisheye-Bildes ausgedruckt, um die Position des Kreises auf der Kamera und dem Papier richtig markieren zu können.
  • Ich habe das Papier so zugeschnitten, dass der Kreis, den die Fisheye belichtet, bedeckt bleibt.
  • Ich habe Laschen oben und unten am Papier gelassen.
  • Ich habe das Klebeband an diesen Laschen befestigt und das Papier in der Kamera fest gemacht.
  • Ich habe den bereits belichteten Film (Fisheye 2) in die LC-A+ eingelegt.

Ich fotografierte hauptsächlich Muster, die einen Rahmen um die Bilder bilden. Hier sind die besten Ergebnisse, ich hoffe ihr probiert das und habt Spaß daran!

written by lapsusgirl on 2011-12-02 #gear #tutorials #experiment #tipster #doubles #fisheye #doppelbelichtung #kamera #kreis #mehrfachbelichtung #gupexperiment
translated by wolkers

More Interesting Articles