Jetzt kann jeder Sprocket Holes mit jeder 35mm-Kamera haben

Das ist eine super einfache und coole Technik, um Sprocket Holes bei jeder 35mm-Kamera zu haben. Jeder sollte es probieren, denn das benötigte Werkzeug sind alltägliche Dinge, die wir zu Hause haben!

Ich weiss, das wir Sprocket Holes auf unseren Bildern haben können, wenn wir 35mm-Film mit einem 120mm-Halter scannen. Aber was, wenn wir den nicht haben und das Labor mehr Geld verlangt, um das zu tun? Hier ist die Lösung.

Erstens brauchst du nur eine Schere. Wenn du keine Schere hast, kannst du irgendeine Art Schneidewerkzeug benutzen, wie zum Beispiel ein Messer oder eine Rasierklinge.

Als nächstes brauchst du ein Stück Tesafilm.

Am wichtigsten ist ein Stück entwickelter Filmstreifen, der wenigstens 4,5 cm lang ist.

Was wir jetzt tun, ist eine einfache Maske in unsere Kamera einzusetzen. Schneide den oberen Teil und den unteren Teil vom Filmstreifen ab.

Und das letzte was du machen musst, ist es in der Kamera einlegen, wie ich es unten zeige.

Dein Ergebnis sollte etwa so auschauen.

Ich benutzte eine Olympus XA1 mit crossentwickelten Sensia 100.

Bitte beachte, dass wir schon den oberen und unteren Teil des 35mm-Films für die Sprocket Holes benutzt haben. Um also ein gutes Portrait zu kriegen, musst du sicher stellen, dass dein Motiv im Zentrum des Bildes ist. Du willst doch kein Alienfoto ohne einen Kopf, oder?

Natürlich sind die Sprocket Holes dann umgekehrt, aber man kann es ja auch anders machen: Du kannst nur die Löcher auf einem durchsichtigen Stück Klebeband schwarz anmalen, damit es dann richtig wie Sprocket Holes ausschaut!

Viel Spass!

written by aimanafiq on 2011-09-30 #gear #tutorials #diy #35mm #sprocket-holes #tipster #maske #einfach #perforationslocher
translated by nadinadu

More Interesting Articles