Das Analoge wendet sich bildnerischer Kunst zu: Michelangelo Pistoletto

Eine neue Ausstellung findet momentan in der Serpentine Gallery in London statt. Diese Ausstellung beschäftigt sich mit dem führenden italienischen Künstler Michelangelo Pistoletto, der den Golden Lion Award for Lifetime Achievement (Der goldenen Löwe Preis für das Lebenswerk) 2003 bei der Venice Biennale (Biennale in Venedig) gewann.

Michelangelo Pistoletto mit The Labyrinth 1969-2007 Courtesy Galleria Continua, San Gimignano/Beijing/Le Moulin Photo von Oak Taylor-Smith © 2011 Michelangelo Pistoletto von Serpentine Gallery

1933 wurde Pistoletto in Biella, Italien geboren und wird weltweit als Schlüsselfigur in der Entwicklung der konzeptionellen Kunst angesehen und ebenso als Mitbegründer der einflussreichen Arte Povera Bewegung. Wie du sehen wirst, lehnt sich die Arte Povera oder Frugal Art stark am analogen Konzept an.

Michelangelo Pistoletto, Pozzo (Well) 1965, Fondazione Pistoletto, Biella Photograph: P. Pellion © 2011 Michelangelo Pistoletto von Serpentine Gallery

Für die kürzlich eröffnete Serpentine Gallery Komission, namens The Mirror of Judgment (Der Spiegel der Beurteilung), kreierte der Künstler neue seitenspezifische Installationen und benutzte dazu ein altbekanntes Muster, das immer wieder in seinen Arbeiten auftaucht: das Labyrinth.

Michelangelo Pistoletto, Labirinto e Megafoni, 1969 Installationsvorschau bei dem Museum Boymans van Beuningen, Rotterdam Courtesy of GALLERIA CONTINUA, San Gimignano/Beijing/Le Moulin © 2011 Michelangelo Pistoletto von Serpentine Gallery

Das Material kann man eindeutig als analoges bezeichnen, da es sich um geriffelten Karton handelt.
Das Werk Pistolettos führt den Besucher durch ein Labyrinth, in dem er sich selbst und versteckte Installationen und Skulpturen suchen soll.

Michelangelo Pistoletto, Labirinto e Grande Pozzo 1969–2008 Courtesy of Galleria Continua, San Gimignano/Beijing/Le Moulin Photograph: Bertrand Huet © 2011 Michelangelo Pistoletto von Serpentine Gallery

Pistoletto bleibt seinen Ursprüngen treu und benutzt Materialien, die schlicht sein sollen, sodass der Besucher nicht abgelenkt wird, denn dadurch wird er selbst Teil des Werkes.

Michelangelo Pistoletto, Installation view, Serpentine Gallery, London © 2011 Sebastiano Pellion von Serpentine Gallery

The Mirror of Judgment ist bis zum 17. September in der Serpentine Gallery, Kensington Gardens, London geöffnet.

Quelle/weiter Informationen: http://www.serpentinegallery.org/

written by webo29 on 2011-08-25 #news #kunst #london #kunstler #requested #serpentine #aussstellung
translated by wolkers

More Interesting Articles