Billigfilme im Test: Rossmann, ISO 200

4

Gute Filme sind oftmals relativ teuer, dafür aber – so die weitverbreitete Meinung – auch ihr Geld wert. Wie aber ist die Qualität von Billigfilmen, die man in Drogerien wie Rossmann oder Schlecker erwerben kann? In diesem Artikel erzähle ich euch von meinen Erfahrungen mit der Rossmann Hausmarke, ISO200.

Preislich ist die Film-Hausmarke von Rossmann wohl kaum zu schlagen – das Vorratspack mit vier Filmen à 36 Aufnahmen bekommt man für weniger als drei Euro. Viele munkeln, die Hausmarke wird eigentlich von Fuji produziert und besteht aus alten Filmen, die von Fuji so nicht mehr verkauft werden (weil sie den Qualitätsstandards nicht genügen?) – die Aufschrift “Made in Japan” sowie der Aufdruck, dass der Film nicht nur mit C-41, sondern auch mit CN-16 entwickelt werden kann, deuten darauf hin.
Wie dem immer auch sei – was letztlich zählt, sind die Ergebnisse.
Deswegen hier meine Einschätzung des Films.

“Normale” Fotos

Fotos sowohl mit dem Diana F+ 35mm Back, der Diana Mini und der Sprocket Rocket liefern sehr schöne Ergebnisse, wenn der Himmel ein bisschen grau/ bewölkt ist – graue Töne kommen bei der Rossmann Marke ganz besonders gut zur Geltung. Besonders bei der Diana Mini gibt es auch eine sehr schöne Vignettierung dabei. Definitive Empfehlung bei bedecktem Himmel!

Schießt man allerdings mit dem ISO200 Film bei wolkenlos blauen Himmel, bin ich oft ein wenig enttäuscht – das Blau kommt nie ganz klar und farb-satt raus; der Grauschleier, der sich bei bewölkten Wetterverhältnissen so unglaublich gut macht, wird da zum Verhängnis.
Das finde ich oftmals sehr schade, weil viel Farbe dadurch verloren geht.

Mit Blitz im Inneren zu fotografieren scheint dagegen kein großes Problem zu sein.

Mehrfachbelichtungen

Mehrfachbelichtungen sind kein Problem und gelingen oft. Wie aber bereits oben gesagt: oft kommen die Fotos ein bisschen grau rüber, deswegen auch hier eine uneingeschränkte Empfehlung für wolkenverhangene Tage, eine kleine Warnung jedoch für schöne, farbsatte Wetterverhältnisse.

Momentan wird mein erster selbstgemachter Redscale (Film verkehrt herum in die Sprocket Rocket eingelegt) entwickelt, die Ergebnisse kriege ich nächstes Wochenende zu Gesicht.
Ob es sich lohnt, einen 200er RossmannFilm als Redscale-Film umzufunktionieren, erzähle ich euch dann in der nächsten Review.

written by erdnusskeks on 2011-11-28 #gear #review #iso200 #rossmann #billig #drogerie #billigfilm

4 Comments

  1. aalus
    aalus ·

    Dein Artikel ist wirklich hilfreich! Ich selber habe auch noch ein paar Rossmannfilme hier rumliegen und werde sie nun eher beim bewöktem Himmel (was zu dieser Jahreszeit nicht schwer ist;) ) nutzen! Danke dir!!!

  2. matwurst
    matwurst ·

    Da kann man nachschauen wer den Film produziert.
    www.imageaircraft.com.au/DXsim/

    Und schöner Artikel!

  3. mr-jo
    mr-jo ·

    Danke für den Artikel. Die Hausmarke von DM sollte man nich vergessen, die Paradies-Filme. Die sind übrigens von Kodak.

  4. schnucki_the_sheep
    schnucki_the_sheep ·

    kann dir voll und ganz zustimmen, habe die gleichen Erfahrungen mit blauem Himmel gemacht, Preislich ist die Rossmann Hausmarke nicht zu schlage

More Interesting Articles