SuperSampler: Eine coole Multi-Objektiv Kamera

Es ist definitiv eine coole Kamera, welche man besitzen sollte.

Der SuperSampler ist unbestreitbar sehr cool.
Zu allererst fühlte sich mein schwarzer SuperSampler wie ein gigantisches schwarzes Radiergummi an. Allerdings sieht er weitaus cooler aus, wenn man ihn eine Weile benutzt hat und das meinen auch meine Freunde.
Die coolste Sache an der Kamera ist, dass der Film durch das Ziehen an einer Kordel weiter gedreht wird und nicht durch das Drehen an einem Rädchen. Trotzdem muss man sehr vorsichtig beim Ziehen sein, um das Kaputtgehen des Mechanismus zu vermeiden.
Außerdem gibt es zwei unterschiedliche Geschwindigkeiten, in der die Kamera fotografiert.
Man kann alle Objektive innerhalb von 2 Sekunden oder 0,2 Sekunden öffnen.
Dies fügt einen Grad von Flexibilität hinzu.

Das Gute an einer Vier-Objektiv-Kamera gegenüber einer Acht-Objektiv-Kamera ist, dass jeder Rahmen groß ist und mehr Sachen abbilden kann.

Trotz der Tatsache, dass die Verschlussgeschwindigkeit und die Blende klein sind, kommt die Kamera auch mit niedrigem ISO-Film klar. Ich habe es mit dem Lomography X-Pro Slide 200 ausprobiert und er brachte die folgenden Resultate. Wie auch immer, man braucht einen sonnigen Tag um eine Unterbelichtung des Films zu vermeiden.

Um auf der sicheren Seite zu stehen kann man einen hohen ISO, wie zB 400 benutzen.

Anders als der Oktomat, hat die Kamera fast keine Lichtlecks. Deswegen ist es nicht die richtige Kamera für Leute, die solche Lichtlecks suchen.

Die einzige Sache bezüglich des SuperSamplers, welche mich etwas enttäuscht ist dass es schwer ist, den Film zum Rollen zu bekommen. Meistens rutscht er am anderen Ende raus.
Ich muss ihn mehrfach einlegen um Erfolg zu haben.

written by phoenix1206 on 2011-08-27 #gear #review #motion #action #lomography #multi-lens #film-camera #user-review #requested #multi-objektiv #rezension
translated by geka

More Interesting Articles