Bilder in meinem Kopf

1

Was passiert, wenn Umrisse auf Mehrfachbelichtungen treffen?

Eines Tages war ich unterwegs mit meiner kleinen, süßen, gelben Holga und ging zum nah gelegenen Strand und wartete darauf, dass etwas spannendes passieren würde.
Es war ein sehr sonniger Tag und ich dachte so für mich, dass es ja perfekt für Fotos sei.
Dann hatte ich die Idee die Sonne zu verdecken, bevor ich abdrückte.
Als nächstes dachte ich daran, daraus Mehrfachbelichtungen zu machen. Ich setzte meinen Hut ab und hing ihn an einen Baum, hielt die Kamera vor mein Gesicht und drückte ab.
So machte ich die Fotos, die jetzt so vielen gefallen!

Ich war auf Wolke sieben als ich den entwickelten Film aus dem Labor holte.
Ich hoffte, dass die Ergebnisse gut geworden waren, und das waren sie wirklich!
Jetzt seid ihr an der Reihe um es auszuprobieren. Lasst uns ein besonderes Projekt starten, es trägt den Titel “Picture in me”.

Alles was du dafür machen musst: Hab die Sonne im Rücken und drücke den Auslöser, wenn du die Kamera vor dich hältst! Danach spulst du den Film nicht weiter, sondern fotografierst etwas anderes, das dich interessiert. Vielleicht machst du ein Portrait deiner wunderschönen Freundin, ich wette, wenn sie das Bild anschließend sieht, fällt sie in Ohnmacht.
Wenn du zu viele Dinge im Kopf hast, dann kümmere dich einfach nicht drum was du fotografierst, mach es einfach.

Als Lomowall sieht es auch ganz fantastisch aus!

Ich freue mich darauf bald eure Werke zu sehen!

written by kiwikoh on 2011-08-17 #lifestyle #experiment #doppelbelichtungen #projekt #mehrfachbelichtungen #analogue-lifestyle #picture-in-me
translated by trashpilotin

One Comment

  1. marcel2cv
    marcel2cv ·

    Sehr coole Idee! Das werde ich beizeiten auch mal testen!

More Interesting Articles