Natur und Kunst verbunden

Vor ungefähr einem Jahr zog ich nach Enschede (in den Niederlanden), um das erste Jahr an der dortigen Kunsthochschule zu beginnen.

Seit ich in der Lomografie aktiv war, hatte ich nicht viele Doppelbelichtungen gemacht.
Deshalb war es wohl eine gute Idee, mit dem Experimentieren zu beginnen, weil man damit seine Bilder auf eine großartige Weise ein wenig abgefahrener machen kann! An einem Tag brach ich auf, um die erste Belichtung zu machen und mit der zweiten Belichtung wartet ich auf die Beurteilung in der Schule.

Hier kannst du die Ergebnisse ansehen!

Die Akademie, die ich besuche heißt AKI academie voor kunst en industrie (Akademie für Kunst und Industrie). Auf die vier Jahrgänge sind etwa 300 Schüler verteilt. Es ist also eine sehr kleine Schule.
Ich bekomme zwei Beurteilungen in einem Jahr, eine im Januar (wenn etwa die Hälfte des Schuljahrs vorbei ist) und die zweite und wichtigste im Juni. Die letzte ist im ersten Jahr so wichtig, weil dich die Lehrer immer noch von der Schule schicken können, wenn sie denken, dein Können oder deine Motivation entspricht nicht ihren Vorstellungen. Nach dem ersten bestandenen Jahr können sie dich nicht mehr einfach wegschicken! :)

Meine erste Beurteilung im Januar war leider nicht so gut dokumentiert. Deshalb entschloss ich mich dazu, in der Beurteilungsphase im Juni viele Fotos zu machen! Wie du wahrscheinlich in der Zusammenfassung gelesen hast, wollte ich mit Doppelbelichtungen experimentieren. Also warum sollte ich nicht damit bei meiner eigenen Kunstausstellung / -beurteilung im Juni beginnen?!

Für mein erstes Experiment mit Doppelbelichtungen begann ich die Tipps von diesem Artikel und fing an, Bilder von der Natur um die Stadt Enschede zu machen. Denn ich wollte, dass die ersten Aufnahmen voller schöner Bäume, Feldern, Sträucher und Weihern bestand. Ich machte ein paar Ausflüge in die Flora und Fauna von Enschede.
Aber ich hab immer noch keinen schönen, großen Wald gefunden, durch den man stundenlang streunen kann ohne dass man alle zwei Minuten jemanden über den Weg läuft.
Ich fand aber viele weite Felder und eine sehr nette alte Bauernhof nahe der Schule. Sie hatten ein paar alte Karren mit denen sie früher Heuballen (oder anderes Zeug denk ich mal…) transportiert hatten und man konnte sogar in den Bauernhof gehen! Hier sind ein paar Bilder von dem Bauernhof und den Karren.

Die zweiten Bilder wurden nach meiner Beurteilung gemacht, die sehr gut lief! Ich beendete das erste Jahr mit guten Bemerkungen von den Lehrern! Ich mochte mein Experiment mit den Doppelbelichtungen sehr. Ich war also ziemlich zufrieden mit den Ergebnissen! Und jetzt haben meine Ferien angefangen und ich kann noch mehr Zeit auf die Lomografie verwenden! Und sogar mehr über Doppelbelichtungen lernen!

written by ismikk on 2011-08-13 #lifestyle #analog #film #kunst #double-exposure #lomography #natur #wasser #baume #analogue-lifestyle #skulpturen
translated by wolkers

More Interesting Articles