Meine Inspiration, Meine Muse, Meine Liebe

1

Viele von uns haben ihre ganz eigene, spezielle Lomo Geschichte – wie wir in diese großartige Welt eingeführt und gefesselt worden sind. Meine Geschichte unterscheidet sich da ein bisschen von den anderen… Es ist eine Geschichte über eine Person, die meine Begeisterung für diese Welt entfachte.

Seitdem ich dieses Bild im Februar geschossen habe, bin ich Hals über Kopf in dieses verliebt.
Alles an daran Bild gefällt mir: die grandiosen natürlichen Farben, die Perspektive, das quadratische Format und natürlich das Motiv. Das Motiv, welchem ich alles zu verdanken habe, meine momentane Liebe zu Lomo eingeschlossen.

Hier ist nun also meine kleine Geschichte darüber, warum sie so wichtig ist für meine Lomoliebe:

Vor ein paar Jahren habe ich mit digitaler Fotografie angefangen. Das Übliche: Die Drittel-Regel, Komposition, perfekte Belichtung, so wenig Rauschen wie möglich, alles bezüglich Perfektion…
Ich hatte einen Account bei flickr, war Teil eines Fotografie Forums, wo Leute sich gegenseitig Feedback gaben, starke Kritiken und so weiter.
Und da war dann dieser eine Typ, der ein paar Fotos von einer Reise zu den Bergen gepostet hat.
Sie waren mit einer Holga CFN 120 und einem 35mm Film gemacht, Sprockets, Lightleaks, cross-entwickelt. Und sie sahen grandios aus!
Also habe ich den Typ gefragt, mit welcher Kamera er diese Fotos gemacht hatte und er gab mir einen Link zu einer Holga Seite und kurze Zeit später hatte ich mein Holga Starter Kit bei Amazon bestellt.
Meine ersten 3 Filme waren fast durchgehend unbrauchbar, ich hatte nur ein paar “gute” Fotos, also verlor ich die Motivation.

Von: xxxanderrr

Was dazu beitrug war, dass ich ca. 20 Euro für die Abzüge von 10×10cm Entwicklungen gezahlt habe.
Was für einen Studenten SEHR viel ist.
Offenbar dachte ich damals nicht an einen Scanner und “nur entwickeln”..
Ich hatte einfach noch keine Ahnung von Film-Fotografie zu diesem Zeitpunkt.

Ein paar Monate vergingen und ich entschied, 35mm Film bei meiner Holga zu verwenden.
Das hat aber auch nicht geklappt. Ich bekam 5-6 Bilder von einer Rolle Film, welche akzeptabel waren – die anderen waren einfach.. reiner Horror. Erst nachdem ich die Abzüge bekam, realisierte ich die Begrenzung von einer 60mm Linse auf einem 35mm Film..

Von: xxxanderrr

Und schon wieder verschwand die Motivation.

Dann fuhr ich nach Amsterdam mit meinen zwei besten Freunden, meiner nun-Freundin und ihrem Kindheitsfreund. Ich nahm meine Holga und meine digitale Spiegelreflex mit. Und zur Hölle, ich kaufte um die 10 Rollen Fuji Superia 120film… Und kein einziges mal geschah es, dass ich meine Spiegelreflexkamera herausholte, stattdessen fotografierte ich mit der Holga. Ich wurde wie wild. Doppelbelichtungen, Hip shots, Blitz hier und da. Es war großartig, auch wenn es vielleicht das Gras war, was da aus mir sprach. Aber als ich später dann die Abzüge bekam, war ich ganz aus dem Häuschen!
Sie waren unglaublich! Ich habe schon einen kleinen Haufen an Geld dafür gezahlt, aber trotzdem!

Von: xxxanderrr

Und dann kaufte sich meine Freundin selbst eine Holga, nachdem sie so vernarrt in meine war.
Und sie ist die eine, welche mich bis zum heutigen Tage antreibt und dazu bringt, mehr Fotos zu machen, mehr Film zu kaufen und mehr Kameras. Sie ist wahrhaftig diejenige, die mich mit Lomographie BEGEISTERT. Zum Beispiel… Es war ihre eigene Begeisterung, welche mich mitgerissen hat.
Sie war so begeistert von ihrer Holga, dass es mich verrückt gemacht hat… Als dann ihr Geburtstag kam, habe ich ihr eine Fisheye Kamera geschenkt, welche sie oft im Sommer benutzt und von welcher man ein paar wirklich erstaunliche Fotos bekommt.

Und dann kam das GAS: gear acquisition syndrome (Zubehör Beschaffungs Syndrom).
Alles was man uns sagen hörte, war “Ich will DIESEN Film probieren” und “Ich will DIESE Kamera haben”. Und sehr bald kaufte sie sich ihre eigene Lubitel 166B.

Von: yeahyeahyeahh

Und weniger als 3 Wochen später tat ich dies auch.

Von: xxxanderrr

Gefolgt bei ihr mit einer Diana F+ CMYK und meiner Diana Mini

Von: xxxanderrr

Gefolgt von einem Instant Back, als Geschenk für sie.

Von: yeahyeahyeahh

Und natürlich war dies alles von einer GROSSEN Menge von Film..
Zuerst ein paar Rollen hier und da und dann 35 Rollen eines 1991 abgelaufenen Kodak Ektachrome64 von ebay, und dann 86 Rollen von allem möglichen abgelaufenen Zeug…

Von: xxxanderrr

Und so wie es gerade läuft, gibt es keine Möglichkeit uns zu stoppen. Wir werden dran bleiben, an Film zu kommen. Wir werden dran bleiben, Kameras zu kaufen. Wir werden dran bleiben unsere Reisen zu auf Film zu dokumentieren und nicht mit einem dummen CCD oder CMOS Sensor.

Der nächste Schritt: Ihr Geburtstag in ein paar Tagen und ich habe das perfekte Lomo Geschenk geplant.
Leider werde ich nicht sagen was, da ich schon den Fehler gemacht habe, über dieses Geschenk in der Shoutbox zu reden, und sie hat es zufällig gelesen (Mika, Natalie and Max werden sich daran erinnern ^^). Aber eins kann ich sagen, da sie 20 wird, wird die Nummer “20” eine große Rolle spielen ;-)

Dies fühlt sich mehr als großartig an. Eine Person zu haben, die dich in deinen Plänen und Ideen unterstützt und eine Person zu haben, die versteht wenn du 160 Euro für abgelaufenen Film oder 200 Euro für irgendein Plastikspielzeug und ein paar Plastikobjektive ausgibst. Eine Person zu haben, die dich bei der Sache anfeuert.

Und ich kann einfach nicht das Gefühl beschreiben, wie es ist, all diese Lomo-bezogenen Sachen als Geschenk zu bekommen, da man weiß, dass sie es absolut lieben wird.
Sie wird so begeistert sein, sie wird einen Haufen Fotos machen, sie wird dich dazu bringen, in die Welt hinaus zu gehen und selber Fotos zu machen, weil das ist das, was wir beide tun, weil das ist das, was wir beide sind: LomoLiebhaber!

Von: yeahyeahyeahh

Und für dies würde ich dir gerne danken @yeahyeahyeah!

written by xxxanderrr on 2011-08-29 #lifestyle #inspiration #lubitel #love #ebay #holga #diana #liebe #diana-mini #muse
translated by geka

More Interesting Articles