Diana Mini und Holga 120 wurden zur Hochzeit eingeladen

Ich habe gerade meinen Abschluss an einer Fotografie Schule gemacht und ein Freund bat mich, seine Hochzeit festzuhalten. Die Schule weckte mein Interesse für Filmfotografie und Dunkelkammerentwicklung und als ich herausfand, dass ich eine Hochzeit fotografieren würde, war klar, dass das digital passieren würde. Trotzdem wollte ich auch Filmkameras zur Hochzeit mitbringen.

An einem schönen Samstag im Juni machte ich mich auf den Weg, um bei einer Hochzeit zu fotografieren, meine erste Hochzeit überhaupt. Glücklicherweise war mein Geburtstag am Wochenende zuvor und ich bekam eine Diana Mini und eine Holga. Ich sollte die Hochzeit digital festhalten, aber ich benutzte auch die Lomography Kameras, wann immer das möglich war. Ich bekam ein paar wirklich wundervolle Bilder.
Insofern die beiden Kameras neu waren und ich mit ihnen bis zur Hochzeit fotografiert hatte, war ich noch nicht mit ihrer Funktionsweise vertraut und was die kleinen Tricks sind, deshalb war es noch aufregender, den Film zurück zu bekommen.

Das Paar, das ich fotografierte, war mehr als zufrieden damit, dass ich mit Film fotografierte und sie waren genauso aufgeregt, was wohl dabei raus kommen würde. Die Fotos wurden alle gut, ob digital oder analog. Die Doppelbelichtung auf den Fotos waren ein absoluter Zufall. Wenn ich den Film weiterdrehte, hat er sich nicht ganz aufgewickelt, weil ich den Film ein bisschen falsch eingelegt habe.
Trotzdem sind sie großartig geworden und das ist so wundervoll an den Plastikkameras – einfach Spaß haben und sehen, was dabei raus kommt. Das nächste Mal wenn du also auf eine Hochzeit gehst, vergiss deine Lomography Kameras nicht und hab einfach Spaß mit ihnen!

written by peach_slice on 2011-08-19 #lifestyle #lomography #holga #diana-mini #hochzeit #analogue-lifestyle #manitoba #kanada #film-fotografie
translated by wolkers

More Interesting Articles