Kann ich einen 220er-Film mit einer Holga benutzen?

1

Passt ein 220er-Film in eine Holga? Muss man irgendwelche besonderen Veränderungen vornehmen, um ihn zu benutzen? Ich habe die Antwort durch das Lesen von Artikeln aus dem Internet, aber wichtiger, durch Versuch und Irrtum herausgefunden.

Ein Kollege schaute sich meine Bilder im Internet an, und sah, wie sehr ich es liebe mit verschieden Filmen und Techniken zu experimentieren. Als wir das nächste Mal zusammen arbeiteten, brachte er mir ein paar verschiedene Rollen abgelaufener Filmen aus seinem Kühlschrank mit: darunter einen Fuji Astia 100 im 220er-Format.
Ich war sehr dankbar, aber verwirrt: ich dachte, es würde nur 120er-Film in meine Holga passen oder man müsste sie umbauen für einen 35mm-Film? Er informierte mich, dass ein 220er passen würde — aber ich solle vorsichtig mit dem hinteren Filmzählerfenster sein!

220er-Film ist fast derselbe wie ein 120er-Film, aber es gibt zwei wichtige Unterschiede:

  1. Er ist doppelt so lang.
  2. Es hat kein Trägerpapier.

Denk einen Moment über die Eigenschaft #2 nach, und du wirst verstehen warum, er erwähnt hatte, dass man den Rücken der Kamera abdecken muss: dieses kleine rote Fenster lässt Licht direkt auf den Film durch! (Vielleicht ist das aber auch dein Style.)

Ich habe mich um den Rücken gekümmert, indem ich ein dünnes Stück Pappe über das Zählerfenster klebte. Ich habe auch die Ecken der Kamera mit blauem Kunstklebeband abgedichtet — das mache ich immer, wenn ich meine Holga benutze, um das Durchlassen von Licht zu verringern (ein bisschen hier und da hat noch nie jemandem geschadet)… aber das fehlende Trägerpapier machte mich sehr nervös.

Also, nun wo der Filmzähler komplett bedeckt ist… wie weiß man, wo das Bild anfängt und endet endet — oder sogar, wann der Film anfängt und ganz aufhört? Dies, meine Freunde, ist das beste Beispiel für die Unberechenbarkeit der Holga.
Um ungefähr zu wissen, wo ich anfangen sollte, basierten meine Klicks auf ==einer Tabelle ==, die eigentlich für die 35mm-Modifikation gedacht ist, aber hier gelten die selben Prinzipien.

Zwei Gedanken gingen mir durch den Kopf: vielleicht sollte ich den Knopf etwas weiter drehen, nur um sicher zu gehen, da ich ja so viel extra Film zum Benutzen hatte. Aber sind sich zufällig überlappende Belichtungen nicht eh ziemlich stark? Ich konnte mich nicht entscheiden… also versuchte ich ein bisschen was von allem.

Ich Dummerchen vergaß eine wesentliche Sache: es gibt einen langen Papierstreifen, bevor der Film überhaupt beginnt — also musst du mit mehr Umdrehungen anfangen, als auf der Tabelle für die 35mm-Modifikation angegeben ist. Jemand aus einem Forum hatte vorgeschlagen, den Film in der Kamera so lange aufzuspulen bis man die Startlinie siehst [bevor du den Rücken abdeckst] — das wird dein erstes Bild etwas belichten, aber das ist ziemlich cool oder? Apropos Lichtundichtigkeit, ich habe die verückteste Abstufung auf einer meiner ersten Bilder bekommen. Oder eher auf meinem sechsten Bild, weil ich für einige Zeit auf dem Papier fotografierte.

Während ich den Film verschoss, schien die Spannung immer fester und fester zu werden (ich habe ein älteres Model und ich schiebe immer Pappe unter meine Aufwickelspule, damit es nicht locker wird). Schließlich hörte ich auf, mit meinen schmerzenden Fingern das Rad zu drehen, und verkündigte “Ich muss den ganzen Film verschossen haben!” Ich lag richtig, außer… meine letze handvoll Bilder überlappten sich alle gegenseitig! Noch ein glücklicher Holga Unfall.

Werde ich rausgehen und noch mehr 220er-Filmrollen kaufen, um mehr Bilder aus meiner Holga rauszukriegen? Wahrscheinlich nicht, da es ein wenig extra Arbeit ist, den Überblick von den Drehungen und Bildern zu behalten.
Würde ich eine kostenlose 220er-Rolle benutzen, wenn ich noch eine bekommen würde? Im Nu!

Notiz: Diese Rolle wurde cross-entwickelt mit C-41 Chemie.
Keine der Farben wurden während oder nach dem Scannen verändert .

written by katherine-lynn on 2011-08-14 #gear #tutorials #film #tipster #220 #lomography #holga #tipp
translated by plastic_diana

One Comment

  1. supervision
    supervision ·

    wieso sind die bilder dennoch quadratisch??? O.o

More Interesting Articles