Backpulver macht auch ziemlich leckere Bilder!

2

Ich muß zugeben, während meiner Anfangszeit im Umgang mit analogen Kameras hatte ich immer Angst davor, meinem Film irgendwelche Flüssigkeiten oder Dreck zuzumuten – selbst normales Trinkwasser. Ich stellte mir immer vor, dass die Bilder dadurch absolut zerstört würden.

Aber da lag ich falsch! Nachdem ich mich durch Projekte anderer Mit-Lomografen über Filmzerstörung mit verschieden verblüffenden (im wahrsten Sinne des Wortes) Substanzen kämpfte, fiel mir auf, dass es eigentlich ziemlicher Spaß sein müsste, mit Filmen zu experimentieren, wo die Ergebnisse doch so schön unberechenbar und voller Überraschungen waren.

Also entschied ich, selbst ein Projekt mit dem Backpulver meiner Mitbewohnerin zu starten, dass sie, wie ich glaube, nur gekauft hat, damit es in der Küche ein bisschen voller aussieht. Hier ist was du brauchst:

  1. Pack einen beliebigen Film in deine Kamera.
  2. Schieß interessante Bilder.
  3. Füll einen halben Teelöffel Backpulver zusammen mit etwas Leitungswasser in einen Behälter.
  4. Pack den Film für etwa 3 Minuten in die Brühe (ich hab’s 5 Minuten gemacht).
  5. Trockne den Film.
  6. Pack den Film vorm Entwickeln in den Gefrierschrank.
  7. Voilà! Entwickel den Film und genieße einige atemberaubende Ergebnisse.

Ich persönlich hab eine Diana Mini mit einem abgelaufenen Kodak Gold 200 benutzt. Hier einige meiner Resultate (Trommelwirbel bitte…)

Ich war schockiert, als ich meine Bilder durchguckte! Einige sind komplett unbeschreiblich und einige sind überraschenderweise sogar sehr schön.

Ich hab den Film 5 Minuten in der Brühe gelassen, um zu vermeiden, dass diese das Originalbild zerstört. Selbst in 5 Minuten hat sie das Bild fast gänzlich ausgewaschen.

Mehr Bilder gibt’s hier

written by husnabahrudin on 2011-07-21 #gear #tutorials #film #experiment #lab-rat #tipster #lomography #laborratte #zerstorung #backpulver #aufweichen #natron
translated by tshefu

2 Comments

  1. rancliffhasenza
    rancliffhasenza ·

    hast du den film aus der patrone herausgenommen oder gerade den film samt partone getaucht?

  2. cori
    cori ·

    die selbe frage hab ich auch....
    120er mittelformat oder 35mm kleinformat filme?

More Interesting Articles