Mata Hari: Die hübsche Spionin

Wenn du glaubst, Geschichten über hübsche verführende und damenhafte Spioninnen gibt es nur in Hollywoodfilmen, dann liegst du falsch! Triff Mata Hari – eine exotische Tänzerin, Kurtisane und vermeintliche Doppelagentin für Frankreich und Deutschland, während des ersten Weltkrieges.

Die sinnliche Mata Hari ist vielleicht eine der schönsten und bekanntesten Frauen, die je in die Geschichte eingegangen sind. Die in den Niederlanden geborene Margaretha Geertruida Zelle, war Tochter eines Geschäftsmannes, der mit Hüten handelte und in Öl investierte.
Dies erlaubte ihr eine fürstliche Kindheit und erstklassige Bildung, bis zu ihrem 13. Lebensjahr.

Margaretha Geertruida Zelle, bekannt unter dem Namen “Mata Hari”. Foto via Mata Hari auf Wikipedia.

Mit 18 heiratete Margaretha den holländischen Kolonialoffizier Rudolf MacLeod, der eine Anzeige in einer holländischen Zeitung inserierte, in der er nach einer Frau suchte.
Ihre Ehe, wenn auch unglücklich, verhalf Margaretha in die Oberschicht und erlaubte es ihr mit ihrem Mann und zwei Kindern in das niederländische Ostindien zu ziehen (das heutige Indonesien).
Dort war es ihr möglich, umfassend die indonesische Kultur ihre Traditionen zu studieren, und trat einer örtlichen Tanzgruppe bei. Dort begann auch Margarethas wollüstiges Leben.
Im Jahre 1897 war Mata Hari, was übersetzt Sonne (wörtlich “Auge des Tages”) bedeutet, geboren.

Auftritt von Mata Hari im Jahre 1905. Fotos via Mata Hari auf Wikipedia und Scented Salamander.

Ihre Karriere und Ruhm begann als exotische Tänzerin im Jahre 1905 in Paris, wo sie sich als “Java Prinzessin von priesterlichem Hindugeschlecht” gibt, in jungen Jahren in der “Kunst des heiligen indischen Tanzes” ausgebildet. Bei ihrem Debüt-Auftritt begeisterte sie ihr Publikum über Nacht.
Von da an faszinierte sie die Zuschauer, mit ihrem provokanten Stil und ihrer dreisten Zurschaustellung ihres Körpers. Ihre Auftritte verschaffen dem exotischen Tanz ein Renommee und machen Paris schließlich weltberühmt für seine frühe Form des modernen Tanzes.

Als Kurtisane hatte Mata Hari viele Beziehungen zu einflussreichen Menschen: Politiker, hochrangige Offiziere und sogar zum deutschen Kronprinzen Friedrich Wilhelm Victor August Ernst, der ihren Wohlstand finanzierte.

Da die Niederlande im zweiten Weltkrieg eine neutrale Haltung einnahmen, konnte Margaretha ohne Probleme über die Grenzen kommen, um jedoch die Schlachtfelder zu umgehen, reiste sie zwischen ihrem Heimatland und Frankreich über Spanien und Großbritannien.
Das brachte ihr schließlich die Aufmerksamkeit des französischen und britischen Geheimdienstes, die davon überzeugt waren, dass sie als Doppelagentin für Deutschland UND Frankreich spioniert, obwohl es keine schlüssigen Beweise dafür gab.

Die einzigen belastenden Beweise, die als ausreichend erachtet wurden sie vor Gericht zu bringen und weswegen sie schließlich schuldig gesprochen wurde, sind folgende:

1) Ein Funkspruch: Umrisse der Beihilfe einer deutschen Spionin, genannt H-21, vom französischen Geheimdienst als Mata Hari identifiziert.

2) Unsichtbare Tinte, die in ihrem Zimmer gefunden wurde, welche Mata Hari als Teil ihrer Schminke bezeichnete.

Foto von Mata Hari’s Hinrichtung. Via Mata Hari auf Wikipedia.

Mata Hari wurde am 15. Oktober 1917, mit 41 Jahren, durch ein Erschießungskommando hingerichtet. Sogar die letzten Augenblicke ihres Lebens sind Bestandteil vieler Gerüchte: vom Kuss, den sie ihren Henker zugeweht haben soll, über die Kleidung, die sie am Tag ihrer Hinrichtung trug, bis zu ihren letzten Worten (manche sagen “Merci, monsieur”, andere “Hure ja, aber Verräterin niemals.”).

Hier sind ein paar atemberaubende Fotos der bezaubernden Mata Hari, die zum idealen Beispiel der “femme fatale” wurde.

Mata Hari in einem javanisch inspirierten Kostüm. Foto via Encyclopedia Britannica und Photobucket.
Mata Hari’s aufwendiger Kopfschmuck. Foto via Mata Hari on Wikipedia
Mata Hari auf Pariser Postkarten. Fotos via Mata Hari auf Wikipedia and Mary Quite Contrary on Tumblr

Quellen und Links:
Mata Hari auf Wikipedia
The Execution of Mata Hari on Eyewitness to History

Was hältst du von der bezaubernden Mata Hari? Sag uns deine Meinung in einem Kommentar.

written by plasticpopsicle on 2011-07-26 #lifestyle #lomography #niederlande #analogue-lifestyle #mata-hari #femme-fatale #spion
translated by 12_12

More Interesting Articles