LomoAmiga Amanda Thomas und ihr LC-A+ Tagebuch

Die begeisterte Bloggerin und Lomography-Liebhaberin aus Neuseeland Amanda Thomas zeigt uns ihr LC-A+ Tagebuch, dass die Schönheit des Alltags wiedergibt…

Kannst du dich kurz der Lomography Community vorstellen?
Hi, ich heiße Amanda, ich bin 24 Jahre alt und komme aus Neuseeland. Ich habe einen Blog namens Here Comes the Sun.

Wie lange schon bist du Lomographin und wie bist du überhaupt dazu gekommen?
Ich bin noch nicht mal ein Jahr eine Lomographin, also gibts noch viel zu Lernen! Aber es macht so viel Spaß und ich genieße den Lernprozess. Ich bin durch meinen Blog dazu gekommen – viele meiner Leser waren Lomographen und sobald die Diana Mini in Weiß rauskam, wusste ich, dass ich sie haben musste. Seitdem hab ich noch eine Holga 135BC erstanden, die ich liebe. Und jetzt kann ich gar nicht genug davon bekommen, mit Film zu fotografieren und mit verschiedenen Kameras zu experimentieren.

Beschreibe uns deinen Fotografie-Stil. Liebst du klassische Schnappschüsse oder bist du eher die experimentierende Laborratte oder einfach für alles offen?
Ich bin noch dabei rauszufinden, was mein Fotografie-Stil ist! Ich bin ein bisschen von allem. Ein Teil von mir will nicht zu viel nachdenken und einfach drauflos knipsen und ein anderer Teil von mir liebt inszenierte Szenen und Details und Hintergründe. Ich glaube, es hängt vom Tag ab.

Beschreib die Lomo LC-A+ Kamera in fünf Worten.
Ein kleines Stück Lomo Himmel.

Wer ist dein Lieblingsfotograf?
Einige meiner liebsten hab ich durchs Bloggen gefunden. Ich mag Ann He, Annette Pehrsson, Carissa Gallo und Chelsea Jade Metcalf sehr. Aber da gibts noch viele mehr.

Drei Lieder, die zu deinen Fotos passen. Welche wären das? (Songtitel & Interpret bitte)
“23” von Jimmy Eat World
“Good Day Sunshine” von The Beatles
“You and I” von Avalanche City

Wen würdest du am liebsten fotografieren (tot oder lebendig)?
Ich wäre gerne eine der Glücklichen, die die Beatles in den 60ern auf Film bannen durften.

Wenn man dir einen Sack voller Filme und ein Flugticket schenken würde, wohin würdest du reisen wollen und warum?
Irgendwo nach Asien! Thailand, Vietnam, Kambodscha, Indien und Korea… das alles fasziniert mich so sehr – die Kultur, die Leute, das Essen und die Geschichte. Ihr würdet ein paar unglaubliche Geschichten in den Fotos entdecken.

Gibt es irgendein Bildmotiv, dass du immer wieder fotografierst?
Am liebsten fotografiere ich, wenn mein Mann und ich einen freien Tag miteinander verbringen können. Wir nehmen ein paar Kameras und Filme mit und dokumentieren, was auch immer wir machen, sei es ein Picknick, ein Spaziergang im Park oder wenn wir nur heiße Schokolade trinken gehen. Ich bin froh, dass mein Mann sich jetzt ebenso für Filmfotografie interessiert wie ich. Somit ist das etwas, dass wir gemeinsam genießen können und Tipps austauschen können.

Empfehl uns doch den lomographischten Ort Neuseelands! Wohin sollten die Lomographen zum Fotografieren gehen?
Neuseeland ist so ein wunderschönes Land und es gibt wirklich viele großartige Orte, die fantastisch auf Film aussehen. Einer meiner Lieblingsplätze für einen Fotoshoot ist der One Tree Hill in Auckland. Aber anstatt nach oben zu fahren, mögen wir es unten umherzustreunen, bei den Wiesen am Fuß des Hügels. Die sind so schön für Fotos – endlose Wiesen, alte Steinmauern, gigantische Bäume, die sich über die Straße neigen. Es ist wirklich ein traumhafter Ort.

Hast du einen Rat für die, die in die Welt der analogen Fotografie eintauchen wollen?
Tu es einfach. Ein Großteil der Zeit am Anfang besteht aus Missgeschicken und Fehlern, aber wenn es mal klappt und du mal drin bist, bist du süchtig danach.

written by tattso on 2011-08-09 #people #lomography #lc-a #blogger #lomoamigo #neuseeland #australien #here-comes-the-sun-blog
translated by wolkers

More Interesting Articles