Oumar Ly: eine zufällige Begegnung mit der Fotografie

Hinter jedem Fotografen steckt eine Geschichte über den Anfang seiner Leidenschaft. Für den Fotografen Oumar Ly aus Senegal begann alles mit einer zufälligen Begegnung mit der Fotografie, durch einen französischen Soldaten. Lies weiter, um mehr von seiner Geschichte zu erfahren.

Senegal, Fotograf Oumar Ly

Obwohl der in die Fotografie vernarrte Oumar Ly aus Senegal schon sein 40 Jahren professionell im Geschäft ist, wurde ihm erst kürzlich die Aufmerksamkeit der kreativen Welt zu Teil.
Oumars Karriere fand ihren Anfang in einer zufälligen Begegnung mit der Fotografie, als er einen französischen Soldaten kennenlernte. Kurz darauf kaufte er sich seine erste Kamera: eine Kodak Brownie Flash. Unter seinen ersten Arbeiten finden sich Fotografien für örtlichen Beamte, die er bei Besuchen in anderen Dörfern begleitete. 1963 eröffnete er sein erstes Studio in seiner Heimatstadt Podor in Senegal, und arbeitete noch Jahrzehnte darauf mit traditionellen Kameras.

Fotos von Oumar Ly via Alexis Okeowo

Kunstkritiker und Fotografie-Enthusiasten sehen in Oumar Ly ein ausgegrabenes Juwel und beschreiben seine Arbeit als “sonderbar, ästhetisch, schön”. Über 5.000 Bilder hat er bisher gemacht, darunter Modeaufnahmen, Portraits und beeindruckende Schnappschüsse seiner Heimatstadt und der ländlichen Gemeinden der nähren Umgebung.

Hier ein Video über Oumar Ly:

Quellen und Links:

Oumar Ly bei Brighton Photo Biennial 2010
Oumar Ly im Blog von Alexis Okeowo (Wordpress Blog)

Was denkst du über die Arbeit von Oumar Ly? Schreib uns einen Kommentar über deine Eindrücke!

written by plasticpopsicle on 2011-07-28 #lifestyle #photographer #lomography #senegal #kunstler #analogue-lifestyle #oumar-ly #film-fotografie
translated by 12_12

More Interesting Articles