Meine Freundin Odio-et-amo

Eine kleine Geschichte darüber, wie ich meine Lomo-Freundin Odio-et-amo getroffen hab.

Ich hab Rose aka Odio-et-amo durch das gleiche Mädchen kennen gelernt, die mir meine erste Lomography Kamera gekauft hatte. Sie ist witzig, energiegeladen und abenteuerlustig.
Ich bin mir sicher, das kann man allein in ihren Fotos sehen. Als ich sie traf, war sie schon hellauf von Fotografie (zwar digitaler) begeistert und obwohl ich mehr auf Videos stand, war unser Interesse in bildlicher Darstellung etwas, das wir gemeinsam hatten.

Ich hab immer ihre letzten Fotouploads auf Facebook angesehen; beeindruckende Aufnahmen von der letzten Reise nach Europa oder witzige Porträts von einer weiteren exzentrischen Kostümparty, die sie in ihrem Garten veranstaltet.

Rose und ihre Familie wissen wirklich, wie man eine gute Party schmeißt. Generell sieht man immer verrückte Kostüme oder sie bauen eine Hüpfburg im Garten auf, um alles aufzulockern und um ihre Events ein wenig anders zu machen. Manchmal frage ich mich, ob sie das macht, weil sie weiß, dass es eben ein wenig mehr braucht, für interessante Fotografien. So wie diese hier:

Mir fiel auf, dass sie begonnen hatte, analoge Kameras zu verwenden. Üblicherweise benutzte sie Einwegkameras, aber hin und wieder sah ich sie mit ihrer Spiegelreflex und da ich gerade meine eigene Diana bekommen hatte, fingen wir an uns über Fotografie zu unterhalten. Wenn man meine oft durchschnittliche und schlampigen Aufnahmen von meiner Diana mit ihren gut fokussierten und gut ausgewählten Bildausschnitten von ihrer Spiegelreflex, dann wurde ich schon ein wenig neidisch auf ihre Fähigkeit. Sie hatte dennoch immer etwas gutes über meine eigenen Fotos zu sagen, was mir das Gefühl gab, dass ich wohl irgendetwas richtig machen musste.

Nachdem sie meinen Account bei Lomography.com gesehen hatte, war sie vollends dazu angeregt, sich ihr eigenes LomoHome zu machen. Man kann mich sogar in ein paar ihrer Alben sehen. Innerhalb eines Monats bekam sie eine beeindruckende Zahl an “Gefällt mir”s. Es ist so aufregend zu sehen, dass ihre Fotos positiv aufgenommen werden.

Da wir uns durch einen gemeinsamen Freund kannten, sahen wir uns nur bei Gelegenheit, aber kürzlich organisierten wir einen Tag zu zweit in London, um zu lomografieren. Sie hatte sich eine LC-A vom Lomography Store in London geliehen und wollte das Beste aus ihr rausholen.

Unten kann man ein paar meiner Bilder von dem Tag sehen (die Idee mit der Lupe war von ihr!).

Im Moment ist sie wieder auf Reisen, aber ich kann es kaum erwarten, die Fotos zu sehen, die sie auf der Reise gemacht hat. Währenddessen solltet ihr alle ihr LomoHome besuchen und ihr ein paar “Gefällt mir” da lassen.

Besucht ihr LomoHome

written by atreyuthechild on 2011-08-14 #party #lifestyle #london #freunde #lomofriend #odio-et-amo #atreyuthechild
translated by wolkers

Thanks, Danke, Gracias

Thanks

We couldn’t have done it without you — thanks to the 2000+ Kickstarter backers who helped support this analogue dream machine the Diana Instant Square is now a reality. Watch out world, this Mighty Memory Maker is coming your way! Did you miss out on the Kickstarter Campaign? Fear not, pre-sale is now on and we have a Diana Instant Square waiting just for you! Pre-order now to pick up your own delightful Diana Instant Square and free Light Painter just in time to snap away those Christmas Carols.

More Interesting Articles