Agfa Iso Rapid I

8

Simpler geht´s nimmer: Die Agfa Iso Rapid 1 war zu ihrer Zeit die absolute Einsteiger Kamera: Kaum was zu verstellen und billig. Für 42 Mark gab es eine moderne Kleinbildkamera mit Rapid Patronen…

…ja, Rapid! Schnell und einfach sollte das Film einlegen gehen.
1966 schien das nun mal das Schwierigste beim Fotografieren zu sein.
Ja ja, Rapid Patronen. Und da fängt der Ärger eigentlich auch schon an. Denn, du hast es sicher schon erraten, die werden schon lange nicht mehr hergestellt. Aber das schockt den Lomographen ja nicht, wir haben ja schon alles ausprobiert: 35mm, 120er, 110er, da wird uns Rapid ja wohl keine Probleme machen. Nicht, wenn man wie ich das Glück hat, auf dem Flohmarkt eine Agfa Iso Rapid geladen mit zwei Patronen zu finden. Und da war sogar noch ein Film drin. Nach dem Entwickeln sah der so aus:

Rapid Film ist nämlich im Grunde nichts als 35mm Film in speziellen Patronen.
Du brauchst einfach nur zwei und kannst dann Film rein spulen. Ungefähr so:

Im Original waren 16 24×24mm Aufnahmen auf einer Patrone, lädt man sie selbst, bekommt man ca. 24 Aufnahmen rein. Nach jeweils 16 muss man aber kurz die Filmklappe entriegeln, am Besten im Dunkeln, um den Bildzähler zurück zu setzen, sonst geht’s nicht weiter.

Nach diesem Gratis-Tipster soll es aber nun wieder um die Kamera gehen.
Die Iso Rapid verfügt über eine 42,5mm Linse mit einer Fixblende von 8,5 und zwei Zeiten, 1/40 für Blitz und bewölkt und 1/80 für Sonne, das Ganze als Fixfocus.
Nicht Besonderes hier also. Besonders ist, dass die Bilder quadratisch sind.

Das Handling ist das einer ganz normalen Schnappschuss-Kamera: Draufhalten, abdrücken, mit dem Daumenrad aufziehen. Die Fotos sind wirklich Lo-Hi: Etwas unscharf, wohl auch durch die langen Verschlusszeiten, im Ganzen weich gezeichnet durch die nicht gerade hochwertige Linse.
Ihren dankbarsten Einsatz hatte meine Iso Rapid bei der Hochzeit eines in die 50er und in Rock´n´Roll vernarrten Freundes als modisches und funktionelles Accessoire für meine Freundin:

Passte perfekt zum Kleid und endlich gab es mal nicht nur Fotos, die ich gemacht hatte.

Lass Dich also nicht von Rapid Patronen abschrecken, guck einfach auf dem Flohmarkt in die Kamera und wenn zwei drin sind: Kaufen!

written by zark on 2011-07-21 #gear #review #zark #user-review #1966 #agfa-iso-rapid #partone #fixfocus

8 Comments

  1. kleeblatt
    kleeblatt ·

    Danke für diesen tollen Bericht ! Habe mir am Sonntag eine Dacora Rapid auf dem Flohmarkt gekauft , inkl. Film . Will mal sehen , daß ich den entwickelt bekomme , mein normales Labor kann es leider nicht .. :-( ... , aber kriege ich schon hin , will ja unbedingt wissen , was da drauf ist auf den Bildern :D ...

  2. haaann
    haaann ·

    Hi! Danke für deinen Bericht, hat mir eher geholfen, nur eine Frage hätte ich: gibt es denn einen weg an eine dieser rapidpatronen ranzukommen ? Hab eine in die Hände bekommen in der leider nur die linke vorhanden ist... Grüße!

  3. rmfs-ruegen
    rmfs-ruegen ·

    Hallo Haaann, es passen auch die SL Patronen. Sie sind aus Plastik. Farbfilme wickle ich nach der Belichtung wieder in die ursprüngliche Patrone und gebe sie im Drogeriemarkt ab. Das funktioniert aber nur mit 24x36mm Bildern . Versehentlich habe ich einen Film mit 24x24mm Bildern abgegeben. Es wurden einige Bilder leider zerschnitten. In die Rapidpatronen passen Filme bis zu 1m Länge. Viele Grüße rmfs-ruegen

  4. phototrash71
    phototrash71 ·

    Fotografiere auch mit der AGFA ISO Rapid 1. Da stecke ich immer AGFA APX 100 oder 400 im Dunkelsack in die Patronen. Durch das quadratische Format und Schwarz Weiß wirken die Fotos sehr retro. Einfach cool.

  5. herr-stadtgraf
    herr-stadtgraf ·

    Ist der Iso-Wert bei dieser Kamera wichtig? Mir ist die selbe zugeflogen und eigentlich dürfte das ja kein Unterschied machen, da die Belichtungszeit und Blende immer gleich bleiben, oder?
    (Ich frage, weil ich ich eine E und eine G Patrone (Din 18/ Din 21) zur Hand habe, das ganze aber mit einem angelaufenen Ilford Pan F 400 ausprobieren möchte...)
    Mfg
    Daniel

  6. dan-aluf
    dan-aluf ·

    @herr-stadtgraf @herr-stadtgraf @herr-stadtgraf

    Hallo,
    es gibt diverse Kameras, die Rapid-Film verwenden, von verschiedenen Herstellern. Welche Patrone verwendet wird, ist nur bei Kameras von Bedeutung, welche über einen eingebauten Belichtungsmesser verfügen. Dort tastet die Kamera über einen Pin die Nut der geladenen Patrone ab und stellt eine entsprechende Empfindlichkeit (50/18 ISO bzw. 100/21 ISO) ein.
    Verwendbar sind grundsätzlich alle Patronen. Karat-Patronen sind identisch mit Rapid-Patronen, haben aber keine Nut. Bei dieser Patrone geht die Kamera-Automatik von ISO 50/18 aus. Gleiches gilt für die SL-Patronen, die die DDR-Variante zu den Rapid-Patronen darstellen.
    Bei den Rapid-Patronen nun gibt es verschiedene Kodierungen, welche durch Buchstaben gekennzeichnet sind, welche eine unterschiedliche Nutlänge codieren (E für ISO 50/18, G für ISO 100/21 und C für ISO 40/17). In der Praxis besteht zwischen der Codierung E und C kein Unterschied. Letztere sind auch viel seltener zu finden. Ursprünglich waren diese mit Agfachrome UT 17 geladen.
    Bei den einfachen Rapid-Kameras, wie der Iso Rapid I, Iso Rapid IF, Iso Rapid C von Agfa oder der D101 rapid von Dacora kann die Blende nicht verändert werden und es stehen nur zwei Belichtungszeiten zur Verfügung. Eine weitere Variation der Belichtung kann man bei SW-Film durch die Verwendung von Aufsteck-Filtern unterschiedlicher Dichte erzielen, was häufig auch die Qualität der Fotos erhöht.

    MfG

    Dan Aluf

  7. herr-stadtgraf
    herr-stadtgraf ·

    @DAN-ALUF
    Vielen Dank für dein Antwort!

  8. sophie3
    sophie3 ·

    @rmfs-ruegen Hallo, ich habe mir heute eine Agfa Iso Rapid 1 gekauft. Ich bin allerdings noch absoluter Anfänger und wollte gerne eine kleinere und vor allem älter Kamera zusätzlich zu meiner Minolta XG-1 haben. Die Kamera habe ich für 13€ gekauft, allerdings habe ich mich vorher nicht wirklich mit der Art der Kamera befasst und jetzt habe ich die Kamera, aber leider ist nur noch die linke Patrone vorhanden. Ich habe jetzt schon etwas im Netz gesucht, aber ich kann irgendwie keine Ersatzpatronen finden. Gibt es vielleicht genaue Shops, die solche führen? Und dann noch eine Frage zu den Filmen. Ich gebe einfach einen „normalen“ Film in die rechte Spule ein, fotografiere dann und nach dem Fotografieren prörkel ich den Film dann wieder in die normale Spule? 😅 Lg🤗

More Interesting Articles