Unterwegs mit La Sardina

Ich habe mir sofort eine La Sardina geschnappt, als die ersten Testexemplare hier im Hauptsitz eingetroffen sind. Ich konnte es nicht abwarten zu sehen, was die Kamera alles drauf hat. Also habe ich gleich ein paar Filme verschossen. Das einzige Problem dabei war, dass ich gar nichts besonderes geplant hatte. Aber der Alltag kann ja auch manchmal besonders sein.

Wie einige von euch aus meinen vorherigen Beiträgen wissen, habe ich einen Hund namens Lola. Lola ist eine alte Dame und wohnt bereits seit 11 Jahren bei mir. Sie ist sogar von New York nach Wien mit mir umgezogen. Lola ist normalerweise mein Wecker und das erste was ich morgens sehe, wenn ich meine Augen öffne…

Lola

Es ist also Zeit aufzustehen und sich fertig zu machen. Ich muss zugeben, manchmal möchte ich einfach nur einen alten Kapuzenpulli anziehen und mit Lola Gassi gehen bevor der Tag wirklich beginnt. Und genau das habe ich getan…

Nicht zu lässig für einen Samstag Morgen

Lola schwimmt gerne im Donaukanal

Sie kann wirklich gut schwimmen. Die Strömung ist an dieser Stelle sehr stark.

Wien hatte ein ziemlich großes Problem mit Hundekot. Doch die Stadt hat begonnen, gratis Plastikbeutelchen zu verteilen und sie erinnert dich auch hin und wieder daran, die Hinterlassenschaft deines Hundes zu entsorgen.

Das Hinweisschild

Ich versuche mir manchmal vorzustellen, wie die Welt aus Lolas Blickwinkel aussieht…

Einfach nur Beine und Füße. Man sieht nicht wirklich viel.

Am meisten Spaß macht es, wenn Thomas auch mit spazieren geht.

written by gabysalas on 2011-06-18 #lifestyle #la-sardina #a-day-on-the-road #lasardina
translated by graefin

More Interesting Articles