Mit der Kamera durch Stuttgart

Früher einmal Heimat, heute nur noch Wochenendziel.

Ich bin etwas südlich von dieser wunderschönen Landeshauptstadt der Schwaben großgeworden.
Etliche freie Nachmittage habe ich dort verbracht und ich liebe diese Stadt noch immer.
So zwei bis drei mal im Jahr komme ich hierhin und neulich bin ich das erste Mal mit dem Drahtesel quer durch die Stadt gedüst.Ich muß schon sagen,die Stadt eignet sich für Erkundungstouren mit dem Fahrrad bestens.
Wer Stuttgart zum erstenmal besucht,wird sich wahrscheinlich hauptsächlich im Zentrum aufhalten,da gibts ja auch jede Menge zu sehen.
Schöne alte Kirchen gibt es viele,meine Lieblingskirche ist die Stiftskirche.
Praktischerweise liegt sie ganz nah an der Königstraße,der Einkaufsmeile der Stadt.
Gar nicht weit weg ist auch die Markthalle. Ich liebe diese alte Markthalle,die Anfang des 20.Jahrhundert erbaut wurde. Noch heute werden in dem wunderschönen Jugendstil-Bau Obst und Gemüse aus allen Ländern der Welt angeboten.
Von der Galerie im 1.Stock hat man einen tollen Blick auf das bunte Treiben an den vielen zum Teil exotischen Ständen.
Einen eher umwerfenden Blick hat man vom Fernsehturm(übrigens dem ersten Fernsehturm der Welt!),nicht nur über die Stadt, sondern auch über die Weinberge (da bauen die Schwaben die Weintrauben für ihr geliebtes "Viertele"an!:-D).
Kunstinteressierten ist wahrscheinlich die Stuttgarter Staatsgalerie ein Begriff.
Präsentiert werden Kunstwerke aus 700 Jahren,unter anderem Werke von Picasso.I
ch verstehe leider nicht allzuviel von der Malerei, aber es ist wirklich beeindruckend Kunstwerke von so berühmten Künstlern wie Baumeister, Klee oder Picasso “live” zu sehen.
Wer sich an einem sonnigen Tag eine Pause gönnen möchte, kann dies auf dem Schloßplatz tun.
Zwischen dem Neuen Schloß,das übrigens Herzog Carl Eugen von Württemberg erbauen ließ und dem Königsbau kann man es sich auf Bänken oder auf der Wiese gemütlich machen.
Wer ein schattiges Plätzchen bevorzugt,kann dieses unter einer der vielen alten Linden oder unter einer der Magnolienbäume finden. Wenn man sich umschaut, wird man feststellen, daß fast jeder der sich im Schloßgarten aufhaltenden Menschen ein leckeres Reisgericht aus einer Asia-Box ißt.
Es ist nämlich so ,daß es im Königsbau einen asiatischen Imbiß gibt mit sensationell günstigen aber trotzdem total leckeren Reisgerichten.
Die Schlange dort ist zwar immer sehr lang,aber anstehen lohnt sich!:-P

Wer mehr aur regionale Küche steht,der sollte unbedingt (!!!) einmal “Maultaschen” essen, mein absolutes Lieblingsgericht. Maultaschen sind eine Spinat-Wurstbrät-Masse in einer Nudelteighülle, entweder ißt man sie in Fleischbrühe oder angebraten, dann mit Kartoffelsalat und angebratenen Zwiebeln.
Beides ultralecker!!!!!
In Bad Cannstatt befindet sich die “Wilhelma”, die Wilhelma ist der Zoo von Stuttgart, sehr schön, nicht nur für Kinder.
Auch Volksfestbegeisterte zieht es nach Bad Cannstatt. Dort findet auch dieses Jahr vom 23.09.-09.10. wieder der Cannstatter Wasen statt. Die Kinder lockt das Riesenrad, die großen wohl eher das Schwaben Bräu.Wer’s gemütlicher mag, der sucht sich in der Stadt eines der vielen wunderbaren Straßencafes, dort kann man in aller Ruhe einen guten Kaffee genießen.
Wer immer noch nicht genug gesehen hat, für den gibts “Hip on-Hop off”, eine Sightseeing-Tour mit dem Bus zu Stuttgarts Sehenswürdigkeiten.

written by kleeblatt on 2011-06-19 #places #sightseeing #location #markthalle #stuttgart #urban-adventures #fernsehturm #wilhelma #schloss #staatsgalerie

More Interesting Articles