P-Sharan (Pinhole Camera)

Eine Weitwinkel-Lochkamera aus der Bastelpackung.

Die Sharan ist eine Weitwinkel-Lochkamera und man kann sie als Bastelpackung (ca 20 Euro) kaufen.

Als absolut ungeübter Bastler habe sogar ich es in einer Stunde geschafft, sie mit Hilfe der einfachen Anleitung zusammenzubauen. Alle Teile sind fix und fertig vorgestanzt, auch das Pinhole.
Sie wird mit 35mm-Film geladen, was echt bequem ist, in vielerlei Hinsicht.

Da ich es besonders schick finde, wenn die Perforation des Filmes auch belichtet wird, habe ich die Maske der Kamera, die ja den Bildausschnitt bestimmt, entsprechend zurechtgeschnitten.
Mit einem Riegel wird das Pinhole verdeckt. Für eine Aufnahme wird dieser Riegel einfach hochgezogen. Für den Transport des Filmes gibt es zwei Drehknöpfe oben auf dem Gehäuse.
Unten ist sogar ein Stativ-Gewinde, sollte man dringend benutzen!
Was auch sehr hilfreich ist: hinten ist eine kleine Belichtungstabelle aufgedruckt mit den nötigsten Belichtungszeiten. Da die Sharan aus Pappe ist, sollte man sie vor Regen schützen, ist ja klar.

Endlospanoramen und Doppelbelichtungen sind mit dieser Lochkamera kein Problem, einfach entsprechend weiterspulen – oder eben nicht.
Die Sharan besitzt keinen Sucher. Das macht es manchmal etwas schwierig und spannend, aber führt auch zu tollen Überraschungen.
Der Lochdurchmesser beträgt 0.16mm und die “Brennweite” ist 20mm.
Ich finde diese Kamera total toll und kann sie wirklich jedem empfehlen!

written by kleeblatt on 2011-07-29 #gear #lake #pinhole #wide-angle #review #flower #wide #close #self-made #sharan #kleeblatt #pinhole-tipster

More Interesting Articles