Kodak Ektachrome 64: Ein seit 20 Jahren abgelaufenes Wunder

Ein Diafilm, der sich für alle Situationen eignet – Nacht und Tag, Winter und Sommer, drinnen oder draußen – und alles mit unglaublich dynamischer Farbwiedergabe. Wenn ihr diesen Film noch nicht ausprobiert habt – MACHT ES!

Ektachrome war eine Marke von Kodak und zwar seit den 1940er Jahren. Er war in verschiedenen Formaten verfügbar und war einer der ersten Filme, die man selbst entwickeln konnte statt die immer zu Kodak für deren Spezialentwicklung zu bringen. Die letzten Partien des Films sind alle unter E6 zu entwickeln, was dem Heim-Entwickler und kleinen Labors vieles erleichtert.

Seit 2009 wird dieser Film nicht mehr hergestellt, und so kann man ihn eigentlich nur noch auf dem Flohmarkt oder eBay ergattern. Ich hatte das Glück mir im Februar 35 Rollen vom 120er Format zu holen, und zwar mit Ablaufdatum 1991!! Vor ein paar Wochen habe ich mir dann direkt die nächste Partie geholt – auch so um die 35 Rollen, abgelaufen 2000.

Der Film ist sehr vielfältig: Er ist bezaubernd im Sommer, so wie eigentlich alle Dia Filme. Er hat einen wunderbaren Kontrastwert mit sehr dynamischer Farbwiedergabe und einem großen Dynamikumfang, egal ob ihr jetzt Einzelaufnahmen macht oder Doubles:

Auch im Winter ist der Film klasse, denn er verleiht euren Bildern einen sehr natürlichen “Look”:

Der Film ist aber schon etwas kniffig, ihr müsst definitv lernen, mit ihm umzugehen:

Die 64 ISO des Filmes sind etwas, was ihr IMMER im Kopf behalten solltet.
Es ist ein langsamer Film, und eine Kamera wie die Holga würde damit Probleme kriegen, wenn man die sehr limitierten Blendeneinstellung der Holga bedenkt. Ich habe den Film hauptsächlich mit meiner Lubitel benutzt, und 2 Rollen habe ich mit der Holga verschossen. Als ich die Bilder gemacht habe, habe ich immer die Blende f4.5 benutzt und Verschlusszeiten von 1/60 bis 1/125, und mit der Holga benutze ich meistens einfach den Bulb Modus. Leider kann die Holga diesen Film selbst bei sonnigem Wetter nicht gut behandeln – nur wenn ihr doppelt belichtet, kriegt ihr was Cooles mit raus.

Bei Überbelichtungen zeigt der Film eine etwas verträumte Atmosphäre:

Für Aufnahmen drinnen zeigt sich der Film auch sehr gut wenn ihr gut genug belichtet.
Die Bilder sind voller warmer Töne und es fast kein Korn zu erkennen:

Beim Cross-Prozess bekommt man eher grüne Töne bei Unterbelichtung, und es geht Richtung warmer gelber Töne wenn ihr gut belichtet:

Solltet ihr euch mit diesem Film auf einer Party befinden und ihr wollt den Film später crossen lassen, rate ich euch, diesen 1 Stop zu pushen, ansonsten werden die Bilder viel zu dunkel, ihr kriegt viel zu viel Korn beim Scannen usw.:

Ich glaube die Bilder sprechen eigentlich für sich selbst.
Ich muss nur hinzufügen, dass nach dem Fuji Velvia dieser Film mein absolut Lieblingsdiafilm ist. Alles was ich brauche sind ein paar Möglichkeiten mehr, diesen bei Landschaftsaufnahmen zu benutzen :)

Ich hoffe ihr habt mit diesem Film genauso viel Spaß wie ich und noch mehr, denn Ektachrome 64, wie Barney Stinson immer sagt, is AWEEESOOOOME!!

written by xxxanderrr on 2011-12-04 #gear #review #slide-film #ektachrome #expired-film #lomography #kodak #x-pro #1991 #ektachrome-64 #abgelaufen #user-review
translated by xxxanderrr

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles