Fuji Astia 100 35mm

Letzte Woche habe ich endlich meinen ersten Fuji Astia verschossen. Der Astia ist ein 100 ISO Film, den es sowohl als Kleinbild- als auch Mittelformat-Film gibt.

Der Film wurde mit meiner LC-A+ verschossen, an der die ganze Zeit die Wide Angle Lens befestigt war (ja, ich bin wohl durch die schönen LC-W Bilder ein bisschen ins Weitwinkel-Fieber verfallen…).

Heute habe ich den entwickelten Film vom Labor abgeholt und war angesichts der durchgehend grünen Negative eher skeptisch, ob der Film nicht total einfärbig-farbstichig sein würde.
Als die Vorschaubilder vom Scanner am PC-Bildschirm erstrahlten, war ich mehr als positiv überrascht:
Der gecrosste Astia weist zwar durchgehend einen Violett-Stich auf (welcher aber sehr schön wirkt), zeigt aber ein großes Spektrum an Farben.

Von: t0m7

Wie fast jeder Diafilm sieht der Astia 100 draußen bei hellem, starkem Sonnenlicht am Besten aus.

Von: t0m7

Trotzdem unterscheiden sich die Fotos teilweise stark voneinander. Während eines fast keinen Farbstich zeigt, kann das nächste schon wieder sehr lila wirken und das darauffolgende in Richtung überbelichteter Redscale gehen.

Von: t0m7

Indoors bei Kunstlicht erzeugt er (sogar im Kühlschrank) sehr warme Töne:

Von: t0m7

Fazit:
Die Farben des Fuji Astia ISO100 35mm gefallen mir außerordentlich gut, viel besser als die des Sensia 100 oder Velvia 100. Er hat einen ganz eigenen Charakter mit hohem Wiedererkennungsfaktor, da er neben dem oft violetten Grundton noch genügend anderer Farben zeigt, um nicht einfärbig zu wirken. Er ist nun definitiv einer meiner Lieblingsfilme, zum Glück liegen noch einige Rollen davon in der Kühltruhe!

Von: t0m7

written by t0m7 on 2011-10-30 #gear #35mm #review #astia #iso100 #120mm #fuji #xpro #x-pro #cross-process

More Interesting Articles