Perfektes Close-Up Fokussieren mit der Lomo LC-A+

Wenn du nicht gut darin bist Distanzen abzuschätzen, kann die Zonen-Fokussierung mit der Lomo LC-A+ schwer sein. Aber mit ein paar Techniken kannst du jedes Mal den Nagel auf den Kopf treffen.

Für jeden, der noch nie Zonen-Fokussierung mit der LC-A+ ausprobiert hat, kann das wenig präzise erscheinen, aber mit ein wenig Übung wirst du herausfinden, dass die Zonen-Fokussierung einer der Schlüssel zum Charme dieser Kamera ist.

Der Minimal-Fokus der LC-A+ liegt bei 80 cm, was bedeutet, dass bei der Einstellung dieses Wertes alles, was 80 cm vor der Kamera ist, im Fokus sein wird. Nun könntest du überall ein Maßband mit dir herumtragen um die Fokus-Distanz zu messen, oder du nutzt einfach eine andere Technik. und zwar mit Hilfe deiner Fingerspitze.

Ja, wenn du durch den Sucher guckst und deinen Arm gerade vor dir ausstreckst, wirst du feststellen, dass dein Finger ungefähr 80 cm von deinem Gesicht entfernt ist. Ich bin 1,95 m groß, bei mir funktioniert das perfekt, aber wenn du kleiner bist, könntest du einen Freund um Hilfe bitten die Distanz abzumessen, du weißt ja, wenn dein Arm zu kurz ist, wieviel du ausgleichen musst.

Jetzt, wo ich diese Technik gelernt habe, finden meine Freunde es lustig, dass ich immer als erstes auf ihre Nase fasse, bevor ich ein Portrait von ihnen mache.

Wenn das, was du fokussieren willst, zwischen zwei Fokus-Positionen liegt (wie z. B. bei 1,25 m), brauchst du dich nicht fragen, ob du eher 80 cm oder 1,50 m auswählst und auf das Beste hoffen: die LC-A+ macht auch mit, wenn du eine Position zwischen den beiden Werten einstellst.

written by disasterarea on 2011-06-07 #gear #tutorials #portrait #lc-a #camera #close-up #tipster #lc-a #fokussieren #zonenfokus
translated by inkkl

More Interesting Articles