Lomography Color Negative (35mm/400 ISO) als Redscale

Eine tolle Alternative für die Fälle, wenn man mal einen 100 ISO Film vermisst, ist es, einen Lomography CN 400 einfach in einen Redscale zu verwandeln.

Es war einer dieser Tage, an denen die Sonne so schön schien. Ein geradezu perfekter Tag dafür, einen ISO 100 Film zu verknipsen. Das einzige Problem war, dass ich in meinem Filmvorrat nur ISO 400 CN Filme und Schwarz-Weiß-Filme hatte.
Ich wusste, dass ich es keinesfalls schaffen würde, noch einen anständigen Diafilm zu kaufen, um damit diesen perfekten Tag zu genießen, also musste ich improvisieren.

Ich nahm also einen Lomography CN 400 Film und einen leeren Filmkanister (meist frage ich nach solchen im Labor meines Vertrauens, man weiß immerhin nie, wann man sie mal gebrauchen kann), schloss mich selbst in meine Dunkelkammer ein (sprich: mein Badezimmer) und spulte den Lomography Film in den leeren Kanister.
Das ist eigentlich ganz easy, benutzt einfach etwas Klebeband um den Lomography Film an die Spitze des noch im Kanister verbliebenen Films (denn mein Labor lässt normalerweise etwas Film dran) zu kleben, spult ihn in die neue Filmpatrone und beschneidet die Spitze, so dass sie in die Spule eurer Kamera passt – fertig! Ein brandneuer Redscale 100 Film!

Das einzige, was ich nun noch tun musste, war nun, den ISO-Wert meiner Kamera auf 100 zu stellen und draufloszuknipsen. Ich mag die Ergebnisse: großartige Rot-Orange-Töne, Gelb und ein paar Light Leaks (weil mein “Darkroom” nicht ganz so dunkel ist, wie ich erwartete) aber insgesamt war es eine super Lösung für mein Problem: in kürzester Zeit einen ISO 100-Film.

written by zulupt on 2011-10-06 #gear #film #diy #35mm #review #lab #cn #redscale #400 #experiment #lomography #user-review
translated by stadtpiratin

More Interesting Articles