Sonne tanken im Alten Land

Mein absoluter Lieblingsort für sonnige Tage, gerade jetzt im Frühling ist das Alte Land, eine Region am südlichen Ufer der Elbe bei Hamburg. Es ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Mitteleuropas und besonders schön während der Obstblüte.

Wenn man an einem sonnigen Tag mal raus möchte aus Hamburg und ein wenig die Natur genießen, ist man im Alten Land bestens aufgehoben. Es befindet sich am südlichen Ufer der Elbe und gehört teils zu Hamburg und teils zu Niedersachsen, was besonders praktisch ist, da es durch den Hamburger Nahverkehr leicht zu erreichen ist.

Man kann mit Bus und Bahn kommen oder die Fähre von Blankenese nach Cranz nehmen.
Auf jeden Fall sollte man aber ein Fahrrad oder Inline Skates dabei haben um herum zu fahren.

Ende April beginnen die Apfel- und Kirschbäume auf den zahlreichen Obstwiesen zu blühen und man findet sich in einem weiß-rosa Blütenmeer. Da das ganze nicht gerade ein Geheimtipp ist, sollte man seinen Besuch, wenn möglich, nicht gerade am Wochenende unternehmen um den großen Touristenmassen zu entgehen.

Auch wenn man nicht gerade im Frühling ins Alte Land kommt gibt es hier genug zu sehen: entlang der drei kleineren Flüsse, die die Region in so genannte Meilen einteilt, gibt es viele schöne Fachwerkhäuser und Cafés, die selbstgemachten Kuchen verkaufen.
Oder man kauft Obst aus der Region in einem der zahlreichen Hofläden.
Wem das alles zu viel Aufwand ist, der kann sich auch einfach ein ruhiges Plätzchen am Elbdeich suchen und die Sonne genießen.

Manche Leute mögen es hier langweilig finden und sagen, dass es was für alte Leute ist, aber für mich ist es der perfekte Ort um den Lärm der Großstadt zu vergessen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

written by space_they_cannot_touch on 2011-05-19 #places #hamburg #elbe #location #fluss #fachwerk #blute #deich #apfelbaum
translated by space_they_cannot_touch

More Interesting Articles