Sie und ihre Kameras: Männliche Fotografen im Kino

“Es war einmal ein Fotograf, der Mord in seilen Bilder festhielt.” “Ein Junge aus Rio de Janeiro wuchs in einer gewaltsamen Gegend auf und wurde Fotojournalist.” “Ein anderer Fotograf, der mit dem gebrochenen Bein, wurde beim Blick durch sein Teleobjektiv Zeuge eines Mordes .” Klingt bekannt? Nein? Du solltest dir zuerst diese Filme ansehen!

In unserer laufenden Best of the Best Serie, haben wir bereits einige der großartigsten Fotografen der Geschichte vorgestellt und fie meisten davon gehören zum männlichen Geschlecht. Männer wie Alfred Stieglitz, Ansel Adams, Henri Cartier-Bresson, Irving Penn, Robert Capa, and Yoshiyuki Iwase.

Lasst uns heute ins Kino gehen und einen Blick auf diese Schauspieler werfen, ihre majestätischen Kameras in die Höhe haltend. Es fällt etwas schwer herauszufinden welche Arten von Kameras sie benutzten. Du kennst sie vielleicht… fühle dich frei es uns mitzuteilen! Hier nun die Filmausschnitte einiger berühmter Männer mit ihren analogen Kameras. (Einige dieser Filme sind Fiktion, andere basieren auf wahren Ereignissen.)

Dennis Hopper als Fotojournalist in Apocalypse Now, 1979

Bild via listal,com

David Hemmings als Thomas in Blow-Up, 1966

Bild via dobbscinemablog

Alexandre Rodrigues als Rocket in City of God, 2002

Bild via listal.com

Edward Furlong als Pecker in Pecker, 1998

Bild via makedo-and-mend

James Stewart als L. B. Jeffries in Rear Window, 1954 (see also: Alfred Hitchcock)

Bild via listal.com

James Woods als Richard Boyle und John Savage als John Cassady in Salvador, 1986

Bild via listal.com

Welcher dieser erfundenen Fotografen gefällt dir am besten? Welche anderen Filme porträtieren die Geschichte männlicher Fotografen? Vielleicht findest du selbst Ausschnitte von ihnen und ihren Kameras? Teile sie uns in einem Kommentar hier unten mit.

written by basterda on 2011-05-17 #lifestyle #kino #kameras #mannlich #fotografen
translated by zwensen

More Interesting Articles