Olympus XA-1, die Immerdabeihabkamera

1

Eine Kamera zum Liebhaben…

Die Olympus XA-1 hat nichts mit den anderen Kameras der XA-Serie gemeinsam.
Die einzige Gemeinsamkeit ist das kleine und kompakte Gehäuse mit der Schiebeabdeckung des Objekivs.

Die XA-1 hat das schlechteste Objektiv der Serie. Das schon damals überholte Belichtungsmesssystem arbeitet ohne Batterie. Das Objektiv ist ein Fixfokusobjektiv. Die Filmempfindlichkeit lässt sich in zwei Stufen einstellen, nämlich 100 und 400 ISO – man kann aber getrost 200 ISO Filme einlegen und die XA-1 auf 100 ISO einstellen.
Der Auslöser ist sehr hosentaschenfeindlich, weil er aus dem Gehäuse vorsteht.

Eine Frage stellt sich bei der XA-1: Warum nur hat Olympus diese Kamera entwickelt?
Keine Ahnung, evtl. um ein Modell ohne Batterie anbieten zu können.

Ich bin der Meinung, dass die Olympus XA-1 Kamera unterschätzt wird.
Sie ist zwar keine LC-A, und hat mit dieser auch nichts gemeinsam, macht aber farbenprächtige und saubere Bilder.

Von: cyberfoto

Hier sind mal die technischen Daten der Olympus XA-1:
- Objektiv: D. Zuiko 35mm 1:4.0
- Kein Blitz
- Schärfebereich: fest
- Belichtungszeiten: ???
- Belichtungsmessung: Selenzellen
- Filmeinstellung ISO: 100 u. 400
- Fokussierung: Fixfokus
- Keine Energieversorgung

Mein Fazit: Die Olympus XA-1 macht saubere und farbenprächtige Fotos. Durch das kleine und handliche Format ist sie bereit für jeden Einsatz. Vorteilhaft ist die Objektivabdeckung, und dass die Kamera ohne Batterien auskommt. Die spannungsfreie Belichtungsautomatik arbeitet genau und zuverlässig.
Für mich ist die Olympus XA-1 meine neue Immerdabeihabkamera.

Euer Chris

written by cyberfoto on 2011-05-03 #gear #review #olympus #xa-1

One Comment

  1. king-louie
    king-louie ·

    nette kleine kamera!

More Interesting Articles