Fuji Velvia (35mm, 100 ISO)

Hallöchen, schön dich kennenzulernen. Wie heißt du denn? Grün? Oh, Rot? Orange? Und was, Gelb auch??

Ich bekam den Film von einem Mitglied aus der Lomo-Community (nigelk) bei unserer Fototour mit kayswirl. Da es an diesem Tag sehr trüb war, dachte ich mir 100 ISO müsste funktionieren.
Gepaart mit meiner Canon EOS Elan II hat es das auch – aber so richtig!

Fuji Velvia kann entweder regulär im E-6 Verfahren oder aber im C-41, also gecrosst entwickelt werden.
Dieser Film war mein erster Diafilm und auch der erste, den ich gecrosst entwickeln ließ.
Ich habe immer all die schönen Bilder in der Lomografie-Community gesehen, die gecrosst entwickelt wurden und wusste einfach, dass ich das auch mal ausprobieren muss.

Der crossentwickelte Fuji Velvia hat auf jeden Fall das Zeug dazu, dich mit ungewöhnlichen Farben zu überraschen, mit denen du beim Fotografieren nie gerechnet hättest.

Hier haben wir’s grün:

Orange:

Gelb:

und in Redscale-Film-Qualität:

Da es mein erster crossentwickelter Film war, wusste ich nicht, wie dunkel manche Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen werden.

Obwohl Bilder zu dunkel wurden, waren einige trotzdem sehr schön. Die Dunkelheit gab ihnen in gewisser Weise mehr Charakter.

Die Mehrfachbelichtungen wurden einfach GROßARTIG, obwohl dies ein sehr langsamer Film ist.
Einige meiner Lieblingbilder waren die, die mehrfach belichtet wurden.

Nachdem ich es einmal ausprobiert habe, ist der Fuji Velvia nun ganz oben auf der Liste meiner Lieblingfilme. Bei guten Lichtverhältnissen, ist der Kleine womöglich deine beste Wahl.
Also danke nochmal an Keith, dass du uns beide zusammengebracht hast!

(nigelk)

written by natalieerachel on 2011-04-25 #gear #review #user-review #fuji-velvia-35mm-100-iso-c-41-e-6
translated by susaba

More Interesting Articles