Analog trifft LED

2

Ihr wolltet immer schon Lichtmalerei ausprobieren und findet einfach keine passenden Lichtquellen im Haus? Dann verwandelt eure modernen Lampen doch einfach – etwas Klebeband und eine Filmdose, die wir eh alle haben und es kann losgehen.

Vor einiger Zeit bin ich über das Thema Light Writing gestolpert und wollte das Ganze unbedingt ausprobieren. Also wurde sofort der Haushalt auf den Kopf gestellt, auf der Suche nach passenden Utensilien. Aber wie das nunmal so ist – wir leben im 21. Jahrhundert, und so haben LED und Co. immer mehr die klassischen Leuchtmittel abgelöst.

Egal – ich wollte es ausprobieren und so kam mir die LED-Taschenlampe gerade recht.
Ausgestattet mit UV-Licht, normalen weißen LEDs und einem roten Laser sollte doch etwas Spielerei möglich sein. Also fleißig herumprobiert und voller Vorfreude die Ergebnisse angesehen. Doch sogleich folgte die Ernüchterung. Das UV-Licht war zu schwach, die weißen LEDs zu hell und der Laser nur ein greller Punkt. Auf der Suche nach anderen Hilfsmitteln kam mir dann die Idee…

Ihr benötigt:

  • Kamera mit Bulb-Modus (LC-A+, Diana+, Fisheye 2, usw.)
  • eine LED-Taschenlampe
  • eine milchige Filmdose
  • Tesafilm

Und schon kann es losgehen. Nehmt die Filmdose und haltet sie mit der offenen Seite auf die Taschenlampe. Dann ein paar Streifen Tesa herumwickeln und schon ist der Selbstbau-Diffusor fertig.
Die eigentlich nur punktuell strahlenden LEDs verwandeln sich in eine gleichmäßige Lichtfläche.
Nun nur noch die Kamera auf ein Stativ oder einen anderen Untergrund gestellt, B-Modus an und es kann losgehen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

written by supastah2003 on 2011-04-08 #gear #tutorials #kunst #light-painting #tipster #led #light-writing #quickie-tipster #lichtmalerei #taschenlampe #diffusor #filmdose

2 Comments

  1. floriansimon
    floriansimon ·

    Wunderbarer Artikel! Da kommt Lightsaber-Stimmung auf. :D
    Welche Taschenlampe ist das denn? Die schaut interessant aus, besonders wegen UV und Laser.

  2. supastah2003
    supastah2003 ·

    @floriansimon: Schön das dir der Artikel gefällt. Die Taschenlampe habe ich irgendwann mal auf einem Geocaching Event erstanden. Kommt wohl aus Asien und ist auch nicht so wahnsinnig verarbeitet. Habe das Ding wegen der UV-Funktion gekauft und letztlich funktioniert sie - nur das zählt. In der Bucht und bei den einschlägigen Asien-Shops lässt sich immer etwas Ähnliches finden.

More Interesting Articles