Lernen sich gehen zu lassen

Philosophen diskutieren bereits seit Jahrhunderten darüber, was Freiheit ist und ob wir sie besitzen. Hier ist ein kleiner Überblick über die verschiedenen Standpunkte. Lies weiter und mach dir ein eigenes Bild.

Foto von scootiepye

Bevor wir anfangen eine kleine Einführung: In diesem Artikel wird ein bisschen philosophische Fachsprache verwendet, darum findest du am Ende eine kleine Begriffsübersicht – und einige Links zu anderen Artikeln, in denen du detaillierte Infos zu den hier besprochenen Themen und Ideen findest.

Determinismus – Die Wurzel des Problems

Die den freien Willen betreffenden Ideen entstammen dem Gedanken, das jedes Ereignis auf der Welt aus einem vorherigem Geschehnis entsteht. Zum Beispiel, wenn ich beschließe, während einer Partynacht ein Foto eines Freundes zu machen, kommt die Entscheidung daher, dass ich ihn lächeln sehe, meine Kamera mitbrachte und das Bedürfnis habe, meinen Freund zu knipsen, während er glücklich aussieht.
Also ist mein Entschluss, ein Foto zu machen das Ergebnis einer kausalen Kette aus Gründen und Ereignissen, Entscheidungen und Aktionen – Und diese Kette hat ihren Anfang weit bevor ich beschloss, feiern zu gehen. Bevor ich meine Kamera hatte, bevor ich meinen Freund kannte, bevor ich geboren wurde, bis zum Beginn aller Zeiten!

Lies den Stanford Encyclopedia-Eintrag für mehr Informationen über Determinismus

Houston, wir haben ein Problem

Aber viele Philosophen sahen im Determinismus ein Problem. Sie fragen, wie ich für meine Entscheidung, ein Foto meines Freundes zu machen verantwortlich sein kann, wenn ich nicht verantwortlich für die Dinge bin, die in der Vergangenheit passierten. Ich war nicht verantwortlich für Dinge, die geschahen bevor ich geboren wurde, also wie kann ich verantwortlich für die Dinge sein, die geschehen, nachdem ich geboren wurde? Wenn wir darüber nachdenken, dass Entscheidungen und Wahlen “frei” sind, denken viele, dass wir damit die ganzheitliche Verantwortung für sie tragen – Aber wenn unsere Entscheidungen nur Teil einer langen, kausalen Kette sind, hätten wir – um die Verantwortung zu haben – die gesamte kausale Kette am Anbeginn der Zeit verursachen müssen – absolut unmöglich!

Diese eher pessimistische Sicht auf die Situation ist als “Harter Determinismus” bekannt – lies diesen Artikel um mehr darüber herauszufinden.

Foto von lomovan

Lösungsmöglichkeit Nummer Eins : Determinismus ist falsch!

Eine Möglichkeit, sich des Problems (auf den ersten Blick) zu entziehen ist, den Determinismus zu leugnen und zu behaupten, dass nicht alles, was auf der Welt passiert durch etwas im Vorhinein geschehenes begründet ist. Die Quantenphysik zeigte uns, dass Dinge einfach zufällig und ohne Grund passieren können. Manche Philosophen argumentieren, dass unsere Entscheidungen und Wahlen frei sind, weil sie von nichts verursacht oder von einer unvorherbestimmten Ursache verursacht wurden – diese Einstellung nennt sich Libertarismus.

Wirklich weiter bringt uns das aber nicht – Wenn meine Entscheidung, ein Foto meines Freundes zu machen von nichts verursacht wurde, wie kann ich dann dafür verantwortlich sein? Dass etwas komplett zufällig passiert, erscheint wie das Gegenteil von Freiheit! Den Determinismus zu verleugnen, scheint also keine gute Lösung zu sein – Wir wollen, dass unsere Entscheidungen von etwas verursacht wurden, um sagen zu können, dass sie frei getroffen sind.

Aber vielleicht war ich hier etwas unfair – du kannst diesen Artikel lesen, um mehr über Libertarismus herauszufinden.

Foto von lovelyrabbit

Lösungsmöglichkeit Nummer Zwei : Wen interessiert die ultimative Verantwortung?

Eine andere Art, sich mit dem Problem auseinanderzusetzen ist, Determinismus zu akzeptieren, aber die Idee zu verneinen, nach der wir die ultimative Verantwortung über unsere Entscheidungen benötigen, um frei zu sein. Diese Denkweise ist als Kompatibilismus bekannt, denn ihre Unterstützer vertreten die Ansicht, dass Determinismus und der freie Wille kompatibel sind.

Wir akzeptieren also, dass unsere Wahlen und Entscheidungen von Vorherigem bestimmt sind. Und nehmen auch hin, dass diese kausale Kette sich bis zum Anbeginn der Zeit erstreckt. Aber wir sollten uns keine Gedanken darüber machen, dass wir nicht ultimative Verantwortung für unsere Entscheidungen tragen. Wen interessiert es, dass ich nicht die kausale Kette in Gang setzte? Alles, über das wir uns Gedanken machen sollten wenn wir von freiem Willen und Freiheit reden, ist, dass unsere Taten aus freien Stücken entstehen. Die Entscheidung, ein Foto meines Freundes zu machen ist frei, denn sie entsteht aus dem, was ich als Person bin. Niemand hielt mir eine Pistole an den Kopf und verlangte von mir, das Foto zu machen. Ich wollte es einfach.

Foto von stouf

Kompatibilismus scheint eine gute Antwort auf den harten Determinismus zu sein, aber auch er hat seine Probleme. So wie der Kompatibilist mit “Wen interessiert die ultimative Verantwortung” argumentieren kann, kann der Harte Determinismus entgegenen: “Wen interessiert die kapatibilisitische Freiheit?” – Warum ist das Niveau der Kontrolle, von dem Kompatibilisten sprechen, genug? Nur weil ich Entscheidungen treffen kann, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass diese frei und verantwortungsvoll sind. Der kompatibilistische freie Wille wirkt oft wie ein halber Frieden, eine Ausrede, basierend auf der Tatsache, dass wir ihn nicht ganz haben können.

Aber auch das ist vielleicht wieder unfair. Lies diesen Artikel, um mehr über Kompatibilismus herauszufinden.

Foto von susielomovitz

Lösungsmöglichkeit Nummer Drei – Let Loose!

Ein dritter Weg ist, die Stärken und Schwächen von hartem Determinismus und Kompatibilismus anzuerkennen und sich dem Problem zu entledigen. Anstatt sie nur als “richtig” oder “falsch” anzusehen, können wir die emotionale Sichtweisen betrachten.

Aus dieser Perspektive sind harter Determinismus und Kompatibilismus wie pessimistische und optimistische Menschen. Der harte Determinist ist ein Pessimist – Er sieht den Determinismus und jammert “Oh Gott, das Leben ist schrecklich, es gibt keine Möglichkeit, die ultimative Verantwortung für meine Entscheidung zu tragen, ein Foto von meinem Freund zu machen”. Auf der anderen Seite ist der Kompatibilist ein Optimist – Er sieht den Determinismus und sagt leise “Das Leben ist gut, wen interessiert, dass ich nicht die ultimative Verantwortung für das Foto trage. Ich traf die Entscheidung, und das ist alles, was mich interessiert”. Also, eine Seite sieht das Glas halb voll, während die andere es als halb leer sieht.

Wenn man die “Let Loose”-Sicht vertritt, ist der Determinismus nur ein Problem, wenn man es dazu macht. Wenn du dich wirklich nach absoluter Kontrolle über dein Leben sehnst – dann ja, wird Determinismus dir schlaflose Nächte bereiten. Aber wenn du dich wie der Kompatibilist ein bisschen realistischer danach fragst, welche Kontrolle du über deine Entscheidungen hast, kannst du immer noch absolut glücklich sein. Wenn wir harten Determinismus und Kompatibilismus als subjektive Einschätzungen wahrnehmen können, müssen wir uns vielleicht weniger Sorgen um sie machen! Aber – wie bei allem in der Philosophie – haben beide starke Argumente und können gegen diese Sicht der Dinge fürsprechen. Was denkst du? Poste deine Ideen in den Kommentaren!

Foto von boredbone

Glossar

  • Determinismus – Die Sicht, dass jedes Ereignis in der Welt von einem vorherigen bestimmt wird.
  • Harter Determinismus – Die Ansicht, dass Determinismus und freier Wille inkompatibel sind.
  • Libertarianismus – Die Sicht, dass Determinismus falsch und wir frei sind.
  • Kompatibilismus – Die Ansicht, dass Determinismus und freier Wille kompatibel sind.

Du willst mehr über die analoge Zukunft erfahren? Geh zu unserer Microsite, mach mit bei unserem Shoot Your Prophecy Wettbewerb oder lade dir Future is Analogue Poster herunter!

written by tomas_bates on 2011-04-08 #lifestyle #analog #future #freiheit #let-loose #frei #philosophie
translated by hippiekacke

Thanks, Danke, Gracias

Thanks

We couldn’t have done it without you — thanks to the 2000+ Kickstarter backers who helped support this analogue dream machine the Diana Instant Square is now a reality. Watch out world, this Mighty Memory Maker is coming your way! Did you miss out on the Kickstarter Campaign? Fear not, pre-sale is now on and we have a Diana Instant Square waiting just for you! Pre-order now to pick up your own delightful Diana Instant Square and free Light Painter just in time to snap away those Christmas Carols.

More Interesting Articles