Ein Film mit eigenem Kopf

Ausgestattet mit der Emulsion des eingestellten Agfa RSX-Films ergibt dieser Film Resultate, die ihr bei keinem anderen aktuellen Diafilm finden werdet. Einige sagen der Film gleicht fast dem Sensia 200.
Aber ich habe es selbst ausprobiert und fand heraus dass dieser kleine Diamant seinen eigenen, einzigartigen und unvorhersehbaren Charakter hat.

Ich habe den Lomography X-Pro 200 mit meiner Messsucher-Kamera, der Fed 3b, ausprobiert.
Weil sie keinen Belichtungsmesser hat, benutzte ich meinen eigenen Kopf-Lichtmesser um abzuschätzen, daher variierten meine Belichtungen. Aber die Ergebnisse waren besser als ich erwartet hatte, da es eine Menge Farbübergänge gab.

Nachdem ich ihn zur Entwicklung eingeschickt hatte, bekam ich Bilder zurück mit Farbverschiebungen von Blau über Grün bis hin zu hellem Gelb. Ich kann mich nicht mehr so genau erinnern, aber gemäß der Lichtsituation zu der Zeit glaube ich, die Bilder wurden bei Unterbelichtung blau, bei normalem Licht grünlich und wenn ich überbelichtet hatte, wurden sie gelb.
Das ist vielleicht nicht für alle so toll, aber wenn man genau sowas sucht ist es natürlich ein Pluspunkt.

Was ich noch sehr an dem Film mag ist, dass man ihn in Kuala Lumpur so leicht bekommt.
Ich kann ihn an allen bekannten Orten kaufen, wo Lomography-Produkte verkauft werden, wie beispielsweise in der KLCC-Mall oder dem Pavillion.

Es macht Spaß den Film zu testen. Ich empfehle allen, die ihn noch nicht ausprobiert haben, ihn mal auszuprobieren und damit herumzuexperimentieren. Der Preis ist auch sehr annehmbar.
Wenn ihr Unvorhersehbarkeit mögt, benutzt eine Kamera ohne Lichtmesser oder ohne Auto-Belichtung, um die Erfahrung zu verdoppeln.

written by mohdsaddam on 2011-04-10 #gear #slide #review #200-iso #experiment #x-pro #agfa-rsx #user-review #fed-3b
translated by stadtpiratin

More Interesting Articles