Meine Leica IIc

Wunderschön anzusehen, echt stilvoll und dennoch nicht perfekt – das ist meine Leica IIc.
Lest hier, warum ich sie trotzdem mag.

Die Leica IIc ist eine etwas einfachere Version der Leica IIIc, denn sie hat kein Einstellrad für lange Verschlusszeiten. Sie wurde zwischen 1949 und 1951 in einer Stückzahl von 11.000 Kameras hergestellt.
Meine eigene Leica IIc ist direkt von 1949 und gehörte mal meinem Opa.
Vor fast 3 Jahren habe ich sie dann bekommen.
Äußerlich ist die Kamera in einem guten Zustand, bloß der Messsucher müsste mal gereinigt werden und am Objektiv sollte die Blende geölt werden.
Ich fand den Gesamteindruck ziemlich vielversprechend und beschloss, einen Film einzulegen, um die Funktion zu testen.

Die Leica IIc ist leicht zu bedienen und macht Spaß. Sie hat einen M39-Objektivanschluss und erlaubt somit die Verwendung von Wechselobjektiven. Der Sucher ist jedoch nur für ein 50mm-Objektiv ausgelegt – wenn man eine andere Brennweite verwendet, braucht man einen Aufstecksucher.
Ihrem Alter entsprechend hat die IIc außerdem keinen eingebauten Belichtungsmesser.
Ich finde aber, dass man schon mit wenig Übung die korrekte Belichtung gut schätzen kann.

Als ich die Bilder zurückbekam, gab es ein paar Überraschungen. Das erste, was mir auffiel, war, dass der Verschluss nicht richtig arbeitet. Die Vorhänge sind offensichtlich nicht mehr lichtdicht, sondern löchrig. Zudem scheint der Verschluss manchmal gar nicht richtig zu öffnen.
Deshalb sahen die meisten Bilder so aus:

Von: cornborn

Was mich positiv überraschte, war die Qualität des Objektivs. Es handelt sich um ein Elmar 3,5/5cm und ich hatte schon gelesen, dass es sehr scharf sein soll. Dies bestätigte sich, obwohl ich den Messsucher nicht benutzen konnte und die Entfernungen immer schätzen musste.

Von: cornborn

Den Verschluss werde ich wohl reparieren lassen müssen, obwohl mir der Effekt mit den Löchern bei manchen Bildern sogar gefällt.

written by cornborn on 2011-04-04 #gear #review #rangefinder-messsucher-messsucher-user-review-leica-vintage-deutsche-kamera
translated by cornborn

Thanks, Danke, Gracias

Thanks

We couldn’t have done it without you — thanks to the 2000+ Kickstarter backers who helped support this analogue dream machine the Diana Instant Square is now a reality. Watch out world, this Mighty Memory Maker is coming your way! Did you miss out on the Kickstarter Campaign? Fear not, pre-sale is now on and we have a Diana Instant Square waiting just for you! Pre-order now to pick up your own delightful Diana Instant Square and free Light Painter just in time to snap away those Christmas Carols.

More Interesting Articles