Interview mit John Maloof: Entdecker der Vivian Maier Fotos

Die Straßenfotografie von Vivian Maier wurde entdeckt, als der 29-Jährige geschichtsbegeisterte John Maloof bei einer Auktion über eine riesige Menge Negative stolperte. Und als er einen Blog startete um seine Entdeckung mit der Welt zu teilen, waren die Reaktionen darauf unglaublich. Alle – inklusive der NY Times – ließen sich von den Bildern beeindrucken. Wir trafen uns mit John Maloof, dem Entdecker und Verwalter von Vivians Arbeit.

John Maloof

Könntest du den Lomographen zuerst erzählen, wie du zu diesen Fotos gekommen bist?

2007 schrieb ich als Präsident der Local Historical Society hier in Chicago an einem Buch über den nahegelegenen Portage Park mit. Dafür brauchte ich historische Bilder, also besuchte ich ein Auktionshaus und sah dort einige alte Negative mit Szenen aus Chicago. Ich machte ein Gebot und hoffte das Beste. Ich gewann die Box und sah mit meinem Co-Autor die Bilder durch. Wir fanden nichts passendes für unser Buch, also lagerte ich sie im Schrank. Ich betrachtete sie erst wieder, nachdem wir das Buch fertiggestellt hatten und es dauerte noch mehr als ein halbes Jahr, ehe ich realisierte dass dies wirklich gute Fotos und nicht nur irgendwelche alten Schnappschüsse waren.

Fotografien von Vivian Maier

Welchen Eindruck haben die Fotos bei dir hinterlassen?

Da ich kein Fotograf war, als ich sie entdeckte, waren die Bilder für mich nur in historischer Hinsicht interessant. Also die Architektur, die Skyline oder andere Bilder, die zeigten wie die Stadt damals aussah. Trotzdem hat es mich inspiriert, mich der Fotografie zu widmen und ich wurde durch sie besser. Ich beschäftigte mich mehr mit ihrer Arbeit und Fotografie im Allgemeinen. Ich muss sagen, die Bilder haben mein Leben in eine andere Richtung gerückt.

Was weißt du über Vivian Maier und wie hast du herausgefunden, was sie für eine Person war?

Ich wusste gar nichts über sie. Im Grunde war über sie online nichts konkretes herauszufinden, bis zu ihrer Todesanzeige 2009. Je mehr ich von ihrer Arbeit fasziniert wurde, um so intensiver wurde meine detektivische Arbeit herauszufinden, wer sie war. Seit ich eine Dokumentation zu diesem Thema mitproduziere, wurde die Nachforschung noch viel intensiver. Wir fanden eine Menge Menschen, die Vivian kannten und haben viele Geschichten über sie gehört, die wir im Film ansprechen.

Fotografien von Vivian Maier

Wie war die Rückmeldung zu deinem Blog und Vivians Fotos?

Ich war überrascht darüber, dass sich diese Geschichte wie ein Lauffeuer sofort verbreitete. Sobald der Blog online war, wurde er sehr schnell äußerst bekannt. Es ist wirklich außergewöhnlich, im heutigen Zeitalter so schnell ein so großes Publikum begeistern zu können

Leider starb sie schon sehr bald, nachdem ihre Arbeit entdeckt wurde. Was würdest du ihr gerne sagen, wenn du heute mit ihr sprechen könntest?

Ich würde ihr viele Fragen stellen. Aber die wichtigsten wären “Warum hast du niemandem deine Arbeit gezeigt?” und “Ist es für dich in Ordnung, was ich tue?”

Fotografien von Vivian Maier

Denkst du, da draussen sind noch mehr Fotografen wie Vivian, deren Arbeit noch nicht entdeckt wurde?

Auf jeden Fall. In diesem Auktionshaus werden andauernd solche Bilderansammlungen versteigert. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie viele Leute dort Bilder erstanden haben und sie in den Müll warfen, weil sie sie für einfache Familienschnappschüsse hielten.

Was hast du für die Zukunft geplant?

Im Moment arbeiten wir an einem Buch, welches im Herbst 2011 erscheinen wird. Ein Dokumentarfilm ist in Produktion, welcher 2012 rauskommt. Ich möchte ihre Arbeit in der Zukunft weiter verbreiten. Ich denke, es ist noch zu früh um weit im Vorraus zu planen, aber ich denke, ihr Werk wird die Zeiten überdauern.

Wenn du in Chicago bist, schau dir die Vivian Maier Ausstellung an.

Finding Vivian Maier: Chicago Street Photographer
Zeitraum: 8. Januar 2011 – 3. April 2011
Ort: Chicago Cultural Center, 78 E. Washington St, Michigan Avenue Galleries, Chicago, IL 60602

Schau dir mehr von Vivians Arbeit in Johns Blog an.

Du kannst die Entstehung der Dokumentation unterstützen indem du hier für das Projekt spendest.

Mehr über die Entdeckung kannst du in unserem Artikel hier entdecken.

Oder schau dir unseren von Vivian Maier inspirierten Street Photography Rumble und die Gewinnerfotos an.

Du willst mehr über die analoge Zukunft erfahren? Geh zu unserer Microsite, mach mit bei unserem Shoot Your Prophecy Wettbewerb oder lade dir Future is Analogue Poster herunter!

written by devoncaulfield on 2011-03-25 #lifestyle #interview #chicago #alt #vivian-maier #fotografien #john-maloof #dokumentar
translated by hippiekacke

More Interesting Articles