Das älteste Fotonegativ der Geschichte!

Auch wenn wir uns die ganze Zeit ausmalen, wie die Zukunft voller schöner analoger Dinge aussehen wird… lasst uns einen Blick zurückwerfen und uns das älteste existierende Fotonegativ – gemacht 1835 – ansehen!

Ein Erkerfenster der Lacock Abbey, zu sehen auf dem ältesten existierenden Fotonegativ der Geschichte. Henry Fox Talbot, 1835.

Louis Daguerre ist der wahrscheinlich berühmteste Name, der dank seiner Erfindung der “Daguerreotypie” – einer Fotografie auf einer polierten Silberplatte, genannt wird, wenn es um die Entstehung der Fotografie geht. Was die meisten Leute nicht wissen ist, dass diese Bilder einmalig sind und eine Reproduktion ein “re-daguerreotypen” des Originals erfordern würde, was wiederum ein erheblicher Laboraufwand wäre.

An dieser Stelle kommt William Henry Fox Talbot, sein größter Konkurrent ins Spiel. Beide arbeiteten parallel an Methoden der Fotografie und Entwicklung. Talbot war verschwiegen und behielt seine Forschung für sich, während Daguerre seinen Daguerrotypie präsentierte. Jetzt machte auch Talbot seine Forschungen bekannt, mit Fotos, welche 5 Jahre älter als die seines Rivalen waren! Die Kalotypie war geboren. Kalotypien erzeugen ein negatives Bild, von welchem ein positives auf Jodsilberpapier abgezogen werden konnte. Dies macht die Kalotypie der Daguerrotypie überlegen, denn diese machte nur ein positives Bild, von dem es schwer war, mehrere Kopien zu machen.

Also, wenn ihr eure entwickelten Negative aus dem Labor abholt, denkt einen Moment an Fox Talbot und das, was er für die Fotografie getan hat!

Du willst mehr über die analoge Zukunft erfahren? Geh zu unserer Microsite, mach mit bei unserem Shoot Your Prophecy Wettbewerb oder lade dir Future is Analogue Poster herunter!

written by cruzron on 2011-03-25 #lifestyle #analog #future #alt #geschichte #negativ #talbot #fotonegativ
translated by hippiekacke

More Interesting Articles