Scrappy What? - Wie bastel ich mir ein Scrapbook!

Scrapbooking ist ein unterhaltsames und kreatives Phänomen. Es ist eine wunderbare, stetig populärer werdende Beschäftigung und die perfekte Möglichkeit deine Lomo-Abenteuer festzuhalten! Wir geben dir einen kleinen Einblick in die Welt des Scrapbookings. Es ist total einfach und du vergisst garantiert nie wieder einen Lomo-Moment!

Was für ein großartiges Scrapbook von dux_x

Wie bastelt man ein Scrapbook:

Man könnte meinen Scrapbooking sei eine moderne Trendbeschäftigung – die Idee selbst gibt es aber schon seit laaanger langer Zeit. Kleine Sammelbücher gab es schon in England im 15. Jahrhundert. Die Menschen füllten ihre kleinen Hefte mit Gedichten, Rezepten, Ideen, Gekritzel. Alles, was wichtig und von Interesse für sie war. Hätten sie damals schon Lomos gehabt, wette ich, dass sie vollgestopft mit gecrossten LC-A-Shots von Shakespeares Aufführungen oder Fotos ihrer Freunde bei einem Duell mit einem Ritter gewesen wären. Aber nun ja, sie haben die Mittel genommen, welche ihnen zur Verfügung standen.

Wie auch immer – Die Zeit verging und es kamen viel mehr kreative Möglichkeiten hinzu, mit denen die Menschen ihre Büchlein ausschmücken konnten. Als Anfang des 20. Jahrhunderts Fotografie zu einer für viele erschwinglichen Technik wurde, konnte man endlich seine eigenen Schnappschüsse in diesen kleinen Erinnerungssammlungen verarbeiten. Die Revolution des Scrapbookings!

Heutzutage ist Scrapbooking in der ganzen Welt beliebt. Man verarbeitet damit Momente, welche einen an bestimmte Ereignisse erinnern – Fotos, benutzte Tickets, ein Blatt von diesem ganz besonderen Baum… Immer rein damit! Es macht wirklich Spaß, ist ein verrückter Weg, kreativ zu sein und sich wunderbare Erinnerungen an wichtige Momente zu erhalten. Und später hast du ein ganz persönliches Sammelsurium, dass du für dich selbst behalten oder auch an jemand besonderen weiterverschenken kannst.

Es ist also die perfekte Methode, seine lomographischen Abenteuer festzuhalten. Du hast eine kleine Fotosession gemacht? Warum nicht die besten Fotos einkleben, ein paar schöne Erinnerungsstücke dazu, vielleicht welchen Film und welche Einstellungen du verwendet hast.

Tolles Scrapbook von dux_x

Was kann man noch in seinem Scrapbook niederschreiben? Ein paar Ideen:

  • Wenn du eine Kamera mit manuellen Blenden- und Belichtungseinstellungen wie die Lubitel 166+ verwendest, möchtest du vielleicht die Einstellungen notieren, die du benutzt hast. Das kann im Nachhinein zur Analyse der Bilder ziemlich nützlich sein!
  • Klebe deine Fotoabzüge ein! (okay, das war recht vorhersehbar)
  • Warum nicht eine Karte dazulegen, damit du immer weißt, wo du auf deinen Lomo-Abenteuern warst? So wirst du diesen verrückten Ort, an dem du deine ganzen Schnappschüsse gemacht hast nie vergessen!
  • Konzerttickets, Bahntickets … Tickets im Allgemeinen machen sich immer gut.
  • Schreib deine Gedanken nieder. Wenn man sich im Nachhinein sein Buch anschaut, ist es immer schön zu wissen, was man in den Momenten gerade gedacht hat.
  • Du vergisst ständig, welchen Film du verwendet hast? Kleb ein kleines Stück der Verpackung mit ein und das Problem sollte erledigt sein.
Scrapbook von dux_x

Du brauchst ein Notebook?

Du willst mehr über die analoge Zukunft erfahren? Geh zu unserer Microsite, mach mit bei unserem Shoot Your Prophecy Wettbewerb oder lade dir Future is Analogue Poster herunter!

written by devoncaulfield on 2011-03-25 #gear #tutorials #tipster #selbstgemacht #quickie #fotoalbum #scrapbooking #scrapbooks #notebooks #handarbeit
translated by hippiekacke

More Interesting Articles