Bilderrahmen: so einfach geht's!

Und noch mehr Ideen für pfiffige Bilderrahmen!

Als Erstes: der Spitzer-Rahmen. Hört sich etwas doof an, sieht auch teilweise merkwürdig aus, aber doch irgendwie cool. Du brauchst ein paar Buntstifte, einen Spitzer, durchsichtiges breites Klebeband und dein Bild.

Spitze zunächst deine Buntstifte (je mehr Farben, desto besser) und schüttel’ den Spitzer richtig gut durch um alles zu vermischen.

Danach nimmst du Klebeband und machst einen Rahmen um das Bild herum, mit der klebrigen Seite nach oben.

Als Nächstes nimmst du den Spitzer-„Müll“ und schüttelst / reibst / verteilst ihn auf das Klebeband. Versuch alles klebrige zu verdecken.

Zum Anschluss kannst du (und solltest) die Reste einfach wegpusten oder wegschütteln.

Jetzt nur noch an die Wand hängen! Die Farben des Rahmens werden wohl ein schöner Kontrast sein zu deinen Wänden.

Rahmen Nummer 2 ist der „Zerrissene“. Du brauchst lediglich eine Zeitung oder ein Telefonbuch, dein Bild, Klebeband und den Willen, Papier zu zerreissen.

Zuerst reisst du ein paar Seiten aus dem Telefonbuch oder der Zeitung raus.

Zerreisse diese in dünne Streifen, am Besten in der Länge der Seiten deines Bildes.

Danach wieder die Klebeband Aktion – bekleben von hinten, klebrige Seite nach oben.

Jetzt die Streifen einfach auf das Klebeband kleben. Du kannst es dir aussuchen, ob du alles beklebst, oder Teile der Streifen wieder abreisst.

Jetzt bleibt nur noch das Ganze an die Wand zu kleben und es zu bewundern!

Nummer 3 ist „Origami“.
Hat wohl den größten Zeitaufwand von den 3. Du brauchst dünne Streifen Origami-Papier, starkes durchsichtiges Klebeband und dein Bild.

So, zuerst wieder Klebeband an das Bild anbringen, klebrige Seite nach oben.

Als nächstes die Streifen in kleine Zylinder rollen. Diese musst du einzeln rollen.

Du bestimmst die Breite der Zylinder, sei also kreativ statt monoton! ;)
Bring diese einfach auf das Klebeband an, drück’ aber nicht zu stark drauf, es soll ja trotzdem noch ordentlich und nicht zerknittert aussehen.

Den ganzen Rahmen kannst du jetzt bunt und farbig mit diesen Zylindern gestalten.

Ihr versteht schon was ich hier meine, oder? Als letztes müsst ihr das Ganze nur noch aufhängen!

Mögt ihr diese runden Dinger nicht, so könnt ihr Sternchen oder andere Formen basteln. Origami-Sterne könnt ihr euch hier angucken.

Hoffe, es gefällt euch!

written by natalieerachel on 2011-04-12 #gear #tutorials #tutorial #tipster #selbstgemacht #basteln #rahmen #deko
translated by xxxanderrr

More Interesting Articles