Bilderrahmen? Easy peasy selbst gemacht!

Ich hab euch mal wieder Ideen für Bilderrahmen mitgebracht!

Rahmen 1 ist der Feuerrahmen; sehr schlicht und einfach zu machen: dickes Papier, Feuerzeug, Klebeband und dein Bild.

Zunächst klebst du dein Bild in die Mitte des Papierblattes, sodass 2-3 cm Rand übrig bleiben.
Dann nimmst du das Feuerzeug und hältst es einfach an den Rand des Papiers.

Kann sein, dass du die Flamme für ein paar Sekunden unter dem Papier lassen musst, bevor es anfängt zu brennen. Sobald dies geschieht, lass die Flamme ein bisschen rumwandern und puste sie aus.
Versuche, dich selbst nicht zu verbrennen.

Gehe mit der Flamme am ganzen Rand entlang. Wenn du die Flamme in der Mitte des Papiers hälst, entstehen lustige Löcher, die auch irgendwie cool aussehen.

Sobald du sicher bist, dass das Papierstück nicht mehr heiss ist, klebe dein Bild einfach an die Wand.

Der nächste Rahmen ist der Fruchtmassaker Rahmen. Was du brauchst sind weiße Küchenrollen, verschiedene Früchte (oder Aquarellfarben), Schere, breites Klebeband und dein Bild.

Für meinen Rahmen habe ich Granatapfel und Mandarine als meine Opfer gewählt.

(Zu Zitrusfrüchten: diese sind in der Farbe doch etwas schwach)

Nimm deine Frucht und zermatsche / beflecke / simuliere eine Schlacht auf der Küchenrolle, bis diese komplett eingesüfft ist mit Farbe.

Vor dem nächsten Schritt ist es wohl am Besten, die Küchenrolle zu trocknen, mit einem Fön oder so. Danach klebst du dein Bild auf die Küchenrolle, da wo es dir farblich am Besten passt.

Dreh das ganze auf den Kopf, pack Klebeband drauf, sodass du das Ganze dann aufhängen oder auf die Wand kleben kannst. Mach die Klebebandränder 2-3 cm breiter als das Bild.

Die Ecken kannst du jetzt an die Wand kleben; wenn du es bei der Küchenrolle selbst probierst, kann sein dass diese reisst. Und das war’s!

Nummer drei ist Zweigie; du brauchst dünne und nach Möglichkeit gerade Zweige, dein Bild und starkes Klebeband.

Lege die Zweige an die Ränder des Bildes und versuche die Längen auf das Bild abzustimmen.

Nachdem du ungewollte Stücke abgebrochen hast, füge einen Zweig zu einer Bildseite mit Klebeband hinzu.

Sollten die Zweige lang genug sein um sich zu überkreuzen, lass sie so, kleb’ die zusammen und mach Ecken des Rahmens daraus.

Benutz unbedingt genug Klebeband, ansonsten werden die Zweige abfallen, und zwar wie bei mir hinter mein Bett.

Nachdem du alle Zweige gesichert hast, klebe das Bild einfach an die Wand und genieß deine Kreativität!

Hoffentlich hab ich euch zu etwas Coolen inspiriert! =)

written by natalieerachel on 2011-03-19 #gear #tutorials #diy #tutorial #tipster #selbstgemacht #basteln #rahmen #deko
translated by xxxanderrr

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles