Den SuperSampler anstreichen

In meiner unaufhörlichen Suche nach mehr und mehr originellen Fotos und neuen Lomo-Experimenten habe ich dieses mal beschlossen, die vier kleinen Augen des SuperSamplers in vier verschiedenen Farben anzumalen.

Der SuperSampler ist cool, das wissen wir alle, aber was, wenn wir sogar noch ein bißchen Farbe hinzufügen? Noch besser: was, wenn wir VIER Farben nehmen, eine für jede Linse? Diese Idee kam mir während eines heißen Lernnachmittages. Was ich euch hier präsentiere sind ein paar Zufallsfotos, die ich am Anfang gar nicht mochte. Aber jetzt, je öfter ich sie sehe, desto mehr liebe ich sie (außerdem haben sie ziemlich viele „Likes“ in meinem Home bekommen).

Was wir brauchen:

  • die allseits beliebte, praktische Transparentfolie
  • wasserfester Marker
  • bunte Filzstifte
  • eine Schere und Tesafilm

Was wir machen:

  • Wir messen uns markieren (direkt vom geöffneten Kamerarücken) die vier Aussparungen mit dem schwarzen wasserfesten Marker.
  • Mit Filzstift malen wir jedes dieser Felder in einer Farbe an, die uns gut gefällt.
    Weil sie nicht wasserfest sind, werden sie auf der Folie nicht trocknen. Die Farbe wird sich nicht gleichmäßig verteilen lassen oder sogar ineinander laufen… was uns zum nächsten Schritt führt.
  • Vorsichtig wird jetzt das Tesafilm auf die bemalte Folie geklebt und – ebensfalls vorsichtig – gut mit den Fingern festgedrückt. Dadurch werden die Farben fixiert und man bekommt den „Blaseneffekt“, den man auf manchen der Fotos sehen kann.
  • Als letztes schneiden wir das gemalte Stück zurecht und kleben es vor die Aussparungen des SuperSamplers ohne dabei die Zahnräder zu blockieren, die den Film transportieren. Ich sage das extra dazu, denn ich fürchte ich habe meinen SuperSampler kaputt gemacht, weil ich diesen Schritt nicht vorsichtig genug ausgeführt habe.

Nachdem alles fertig war habe ich meine Kamera an ein paar sonnigen Nachmittagen und an einem Freibadtag ausgeführt und angefangen, wie wild Fotos zu machen.

Ich war überrascht, als ich zum Labor ging, um sie abzuholen, und die Mitarbeiterin mir sagte, sie könne die Bilder nicht drucken, weil sie nichts erkennen könnte, sie habe sie aber trotzdem einfach mal auf CD kopiert. Als ich sie mir zu Hause angeguckt habe, gab ich ihr teilweise recht. Ich hatte gedacht die Farben kämen transparenter und gleichmäßiger raus. ABER auf den zweiten Blick… mochte ich sie!!! Es stimmt, dass man nicht besonders gut erkennen kann, was oder wer da auf dem Foto ist. Aber der resultierende Effekt zusammen mit dem Sonnenlicht ist wirklich skurril.

Was denkt ihr?

written by mochilis on 2011-03-02 #gear #tutorials #tipster #supersampler #sol #bunt #modifikation #basteln #farben #folie #farbfolie
translated by illy

More Interesting Articles