Sprocket Rocket - Einfach, aber grenzenlos!

1

Beim ersten Blick auf die Sprocket Rocket scheint sie eine sehr simple Kamera zu sein.
Zwei Blendeneinstellungen (Wolkig und Sonnig) und zwei Einstellungen der Verschlusszeit (1/100s und B). Denkt man noch einmal darüber nach, ist es eine erstaunliche Maschine mit unbegrenzten Möglichkeiten!

Ich glaube immer: je simpler die Kamera, desto mehr Input vom Fotografen wird gebraucht.
Die Fotos sollen einzigartig sein. Die Sprocket Rocket ist mit sehr einfachen Funktionen ausgestattet und hat dennoch unbegrenzte Möglichkeiten.
Es gibt diese innovative “Rückspul”-Funktion, eine 30mm Ultra-Weitwinkel Linse und das Panorama-Format mit Sprockets (72mm x 36mm). Allerdings ist sie nicht simpel!
Egal ob man sie für spontane Schnappschüsse oder kreative Fototechniken benutzt, ist sie ganz sicher der beste Begleiter.

Während eines Blicks durch den Sucher bin ich wirklich überrascht wie schlau das gemacht ist.
Beide Seiten sind leicht verzerrt und machen die Aussicht noch majestätischer.
Ist dieser Sucher wirklich “wahr”? Ja! Er ist tatsächlich sehr nah an den Resultaten.
Er verdeckt die Sprocket-Stellen, daher denkt daran ein Objekt nicht zu nahe am oberen oder unteren Bereich zu platzieren, sonst wird es durchlöchert. Die niedrigste Fokus-Distanz ist 0,6m.
Bewegt die Kamera während der Bildkomposition etwas weiter nach oben wenn ihr nahe gelegene Objekte fotografiert. Es gibt eine ganz leichte Verschiebung zwischen Sucher und Ergebnis, es ist eben keine SLR-Kamera.

Über die Beschreibung zu sprechen ist einfach nicht genug um die Stärken dieses neuen Glanzstücks zu begreifen. Die besten Leistungen bringt diese Kamera in der Sonne. Die Blendeneinstellungen “sonnig” (f/10.8) und “wolkig” (f/16) schätzt mit ISO 400-Filmen die Umgebung. ISO 400 CN Filme sind das Optimum, oder auch ISO 100 Diafilme, wenn man crossen möchte. Die Farben werden mit Gegenlicht lebhafter. Mittags könnte das Sonnenlicht für die Sprocket Rocket etwas zu stark sein.
Jetzt könntet ihr die “Rückspul”-Funktion benutzen und einen Film mit niedrigerem ISO-Wert (oder einen ND-Filter).

Wie ist es zu fotografieren wenn das Sonnenlicht weg ist? Das geht natürlich auch!
Nachts oder drinnen könnt ihr den B-Modus benutzen. Ein Stativ und ein Lichtmesser wird dabei sicherlich helfen (andererseits… ihr könntet trainieren die Hände stillzuhalten und euren “menschlichen” Lichtmesser benutzen!). Mit einem schnellen Film wird alles noch einfacher (die Sprocket Rocket ist außerdem mit einem Blitzschuh kompatibel. Die Bilder, die ich mit meinem Diana F+ Blitz gemacht habe, findet ihr im LomoHome Album hier)

Mehrfachbelichtung ist ja eine der Lieblingstechniken der Lomographen.
Ihr könnt ganz häufig über dasselbe Bild knipsen bevor ihr den Film weiterspult, sogar Doubles mit einem Bild das ihr Stunden vorher gemacht habt sind möglich, indem ihr den Film einfach zurückspult wann immer ihr wollt. Wenn ihr einer Szene begegnet von der ihr denkt, sie könnte als Double mit einem vor Stunden geschossenen Foto interessant sein, spult einfach zurück und knipst los (das setzt natürlich voraus dass man sich daran erinnert wie viele Bilder man zurückspulen muss…).

Neben den Grundfunktionen mag ich noch ein paar persönliche Favoriten in der Benutzung mit euch teilen.

Die Sprocket Rocket kann Panoramas machen. Die Form ist für ovale Muster wie beispielsweise Lampen und Ornamente am Besten. Das sieht dann aus wie ein großes Auge!

Sie funktioniert auch für Bilder “ohne Sucher” sehr gut. Mit ihrer großen Linse hat man fast alles auf dem Bild. Egal ob man Straßen-Schnappschüsse macht oder die Kamera auf den Boden stellt um Katzen zu knipsen, es geht nie schief.

Die Plastiklinse macht verträumte Bilder mit leicht verschwommenen Seiten, genauso wie einen starken Vignetten-Effekt. Knipst man mit Schwarzweiß-Filmen, ist die Vintage-Stimmung ganz hervorragend, obwohl die Sprockets im dunkleren Teil des Bildes kaum zu sehen sind.

Wenn ihr den “Don’t think, just shoot”-Stil mögt, ladet am Besten eine Rolle ISO 400 Film und knipst ungehindert an sonnigen Tagen. Wenn ihr etwas Kreatives mögt ist die Sprocket Rocket definitiv euer Ding. Hier kommen die letzten Tipps: Kauft euch einen Scanner und den DigitaLIZA!
Dann könnt ihr den Spaß mit der Sprocket Rocket in vollen Zügen genießen!

written by singleelderly on 2011-01-31 #gear #review #kodak-elitechrome-100 #kodak-bw400cn #fuji-astia-100 #lomography-x-pro-slide-200 #kodak-elitechrome-200 #user-review #sprocket-rocket #lomography-x-pro-chrome-100 #lomography-cn-800
translated by stadtpiratin

One Comment

  1. caroni
    caroni ·

    sehr schöner artikel. ich habe mir gestern eine SR bestellt und freue mich schon sehr auf sie.

More Interesting Articles