Vivitar UWS - Eine vielseitige Kamera und es gibt viele Gründe sie zu lieben

Manche sagen es ist die “Lomo des armen Mannes”?
Oder ist es ein herrlich, günstiges Spielzeug und ein perfekter Partner für eure sonst bevorzugte Kamera?
Hier zeige ich euch einige Gründe auf, ihre feste Belichtungszeit und ihre mechanischen Funktionen auszunutzen. Es liegt immer auch Schönheit in der Einfachheit. Das Beste ist aber, sie wiegt fast gar nichts!

Diese Kamera hat viele Fans. Unter der Bezeichnung “die Lomo des armen Mannes” findet man auf verschiedenen Analog/Fotografie-Websites eine Menge großartiger Kommentare über sie.

Da sie nun schon eine Weile in meinem Besitz ist tendiere ich dazu, sie auf eine ganz bestimmte Weise zu benutzen. Da sie so einen großen Winkel hat, 22mm, benutze ich sie fast ausschließlich mit Schwarz-Weiß-Film und nehme sie als Ergänzung zu meiner LC-A. Schwarz-Weiß-Film (z.B. Kodak BW 400BCN) ist großartig für jedes Wetter, egal ob sonnig oder bewölkt, was notwendig ist da die Kamera eine feste Belichtungszeit ohne mögliche Korrekturen hat.
Mein örtliches Minilabor macht mit diesem Film auch einen guten Job; da er in C-41 entwickelt wird kann ihn jedes Labor entwickeln.

Achtung: Benutzt nur Filme mit 24 Bildern, denn 36er kann die Kamera nicht aufnehmen.
Wenn ihr einen 36er benutzt müsst ihr ihn nach 24 Bildern rausnehmen.
Ich habe das mit der offenen Kamera und einer Testrolle ausprobiert, es können einfach nicht mehr als 26 Fotos auf die Aufwickelspule aufgenommen werden, sonst würde der Apparat kaputt gehen.
Ich lade daher den 36er-Film einfach in eine andere Kamera und spule die schon belichteten 24 bzw. 26 Bilder vor, damit nichts davon verschwendet wird.

Mit der UWS direkt in die Sonne zu knipsen kann einige großartige Bilder hervorbringen, die feste Belichtungszeit ist hier ein Vorteil und der Blendenfleck ist normalerweise interessant und manchmal auch spektakulär. Ich habe mit dieser Kamera sogar einen coolen Eishalo eingefangen und auch durch ein Touristen-Teleskop geknipst.

Vermeidet es zu nahe ranzugehen, etwa drei Fuß ist der empfohlene Abstand.
Architektur kann dank des super Weitwinkels Spaß machen, besonders wenn ihr ganz gerade nach oben knipst und die Gebäude so nah zusammenrücken!

Weil sie komplett mechanisch ist, müsst ihr euch keine Sorgen über sterbende Batterien auf dem Skilift bei -10°C machen. Auch wenn es im Flugzeug mal wieder heißt, alle Geräte müssen ausgeschaltet werden (bei Start und Landung) könnt ihr fröhlich weiter aus dem Fenster knipsen ohne euch schuldig zu fühlen (allerdings nur am Tag, denkt an die feste Belichtungszeit).

Eine Menge Leute lieben diese Kamera und haben, wie es scheint, ihre eigene Art der Benutzung.
Ich habe hier nur meine Ideen mit euch geteilt aber ich bin sicher dass ihr eure ganz eigenen Gründe findet diese Kamera zu lieben, wenn ihr eine bekommt, denn das ist Teil ihrer Schönheit.
Genauso wie ihr unheimlich geringes Gewicht.

written by fash_on on 2011-01-24 #gear #review #user-review #vivitar-uws-b-w-flare-mechanical-22mm-lightweight-inexpensive
translated by stadtpiratin

More Interesting Articles