Vinyl + Film: gleiche Seele, unterschiedliches Lächeln

Vinyl-Platten und analoge Fotografie haben viel gemeinsam. Vielleicht mehr als Du denkst!
Mir wurden die Ähnlichkeiten und Feinheiten von Vinyl und Film erst richtig bewusst, als ich begann meine Holga 135 zu benutzen.

Als ich im letzten Jahr in meine Wohnung zog war ich total begeistert, als mein Freund und ich seinen Plattenspieler aufstellten. Er sammelte schon seit einiger Zeit Platten aber in einem Studentenwohnheim ist es schwierig große Boxen und einen Plattenspieler zu benutzen. Jetzt hören wir fast jeden Abend Platten.
Ich liebe es, sie umzudrehen, sie vorsichtig aus den Hüllen zu nehmen und ihre schönen Cover zu betrachten. Zusammen haben wir jetzt eine vielseitige Sammlung zusammen getragen.
Musik von Platten zu hören wurde für mich zu einer eigenen Erfahrung. Es gibt dabei kein weiterdrücken, keine Pausen und kein zurückskippen und man hört nicht nur einzelne Lieder.
Durch die Platten bin ich zu einem aktiveren Hörer geworden.
Ich fing an, Alben als ein Ganzes zu betrachten, bei dem auch das Artwork eine wichtige Rolle spielt.

Vor etwa drei Monaten habe ich eine Holga 135 gekauft, nachdem meine Digitalkamera, mit der ich die vergangenen vier Jahre fotografierte, ihren Geist aufgab. Ich war bereit die Leichtsinnigkeit mit der ich digital fotografierte hinter mir zu lassen und bereit, mich der Fotografie mit der Kunstfertigkeit und Achtsamkeit zu widmen, wie ich es auch bei analoger Musik entdeckte. Genauso wie bei Vinyl-Platten kann der Künstler das physische Medium des Films so manipulieren, wie er es für seine Kunst möchte.
Eine leere Schallplatte enthält keine Musik, keinen Inhalt, bis sie gepresst wird.
Genauso enthält eine Filmrolle nichts, bis der Auslöser gedrückt wird und das Licht durchgelassen wird und ein Bild entsteht. Analoge Musik und analoge Fotografie haben somit die selbe Arbeitsethik.

Nachdem ich mit meiner Holga zu fotografieren anfing, verliebte ich mich in Film.
Ich ergatterte bei meinen Eltern eine Minolta aus den 80er Jahren und mein Freund und ich schielten außerdem auf einen Argus C3 Entfernungsmesser. In den vergangenen Monaten wurde unsere gemeinschaftliche Leidenschaft für analoge Musik und Fotografie stetig größer, genauso wie unsere Sammlung an Kameras, Filmen und Schallplatten!
Ich kann meine Lieblingsplatte nicht nennen, jedes Album ist einzig in den Gefühlen, die in mir ausgelöst werden, der Farbe des Vinyls und der Verpackung.
Egal was gerade auf unserem Plattenspieler liegt, mein Leben wurde durch analoge Musik sehr bereichert.

written by the_lauris on 2011-01-19 #lifestyle #analog #film #kunst #vinyl #lomo #lomography #holga #musik #kamera #fotografie #plattenteller #platten
translated by trashpilotin

More Interesting Articles