Langzeitbelichtung zu jeder Tageszeit

Bist du süchtig nach Langzeitbelichtungen? Beschränke dich nicht nur auf die Nacht.
Diese Anleitung zeigt dir, was du brauchst, um diese verwackelten Bewegungsbilder sogar am helllichten Tag schießen zu können.

In letzter Zeit habt ihr alle Tipster über Langzeitbelichtungen bei Nacht gelesen.
Wie wäre es mit diesem Wissen einen Schritt weiter zu gehen? Lasst mich euch mit ND-Filtern bekannt machen.

ND (Neutral Density) Filter vermindern die in die Linse einfallende Lichtmenge und erfordern dadurch längere Verschlusszeiten bzw. größere Blenden, um dieselbe Belichtung zu erhalten.
Es gibt verschiedene Stärken von ND-Filtern, von ND2 (0,3) bis zu ND1024 (3,0), wobei ein ND2 50% des in die Linse einfallenden Lichts reduziert während 3,0 nur 0,098% des vorhandenen Lichts durch die Linse kommen lässt.
Verwendest du eine Verschlusszeit von 1/250 Sekunden, muss diese bei Verwendung eines ND2-Filters auf 1/125 Sekunden und bei einem ND1024-Filter auf 4 Sekunden verlängert werden.
Je nachdem was für Ergebnisse man erhalten will, muss der richtige ND-Filter gewählt werden.
Soll ein Wasserfall wie Milch oder verschwommene Wolken aussehen, dann nimm einen starken Filter wie 3,0. Aber willst du nur eine große Blende am hellichten Tag verwenden, dann sollten 0,3 und 0,6 gut funktionieren.

Hat deine Kamera einen Schraubanschluss, dann hast du Glück.
Du kannst dir Schraubfilter oder Halter besorgen und dann quadratische Filter wie im oberen Bild verwenden. Ich verwende den Lee Holder Adapter mit HiTech ND 3,0 Filter für das leichte Aufsetzen und Absetzen. Erwarte nicht, dass der Lichtmesser der Kamera mit einem 10-Stop-Filter (ND 3,0) korrekt arbeitet. Auch muss der Bildausschnitt gewählt werden, bevor der Filter aufgesetzt wird, da man durch diesen nicht so gut sehen kann.
Der Ablauf sieht dann ungefähr so aus:

- Bildausschnitt wählen
- manuell fokussieren
- Belichtung messen
- Filter aufsetzen

Die folgende Liste soll eine Vorstellung geben, um wie viel ein ND 3,0 Filter die Lichtmenge reduziert:
Kameralichtmessung ohne Filter / benötigte Verschlusszeit für eine korrekte Belichtung mit einem 10-Stop-Filter:

1/500 / 2 sek.
1/250 / 4 sek.
1/125 / 8 sek.
1/60 / 16 sek.
1/30 / 32 sek.
1/8 / 2 min.
1/4 / 4 min.
1/2 / 8 min.
1 / 16 min.
2 / 32 min.

Es gibt auch eine iPhone und iPad Applikation ‚NDCalc’, welche die Berechnung für dich übernimmt und einen Countdown-Timer bietet.

Natürlich wirst du die wichtigen Dinge wie einen Fernauslöser und ein gutes Stativ brauchen, wenn du scharfe Bilder erhalten willst.

written by sergio_m on 2011-01-10 #gear #tutorials #filter #tipster #langzeitbelichtung #kamera #nd-filter #fotografie #10-stop
translated by cruesi

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles