Lustige japanische Plastikkamera

Sie ist so klein, auch ein Erwachsener wie ich könnte daran ersticken!
Und sie benutzt übrigens 110 Film in Patronen.

Diese kleine verückte Kamera habe ich in einem Urban Outfitters Shop (in dem man auch Lomokameras kaufen kann) in San Francisco gekauft.
Sie ist wirklich klein und süß, aus Plastik und hat einen Haken aus Metall.
Sie kostet 9 USD (6,80€).

Es gibt einen Metallbügel zur Befestigung an einem Gürtel oder man nutzt sie als Schlüsselanhänger oder man trägt sie vielleicht als funky Halskette.

Die Kamera benutzt 110 Filme in Kassette – für 24 Aufnahmen.
Dieses Format war in denn 70ern sehr beliebt.
Auf der Plastiklinse finden sich keine Angaben über die Brennweite – Ich schätze 45mm bei einer 35mm Kamera.
Die Kamera hat eine feste Blende und eine Belichtungszeit zwischen 1/25 – 1/30 sec. Die Fotos sind meistens unscharf.
Der Fokus ist auch fest.
Die Schärfe des Objektivs ist ziemlich dürftig.
Als Sucher dient ein Schiebefenster, das auch die Objektivabdeckung öffnet.
Denn Film, denn ich benutzt habe, war ein Tageslicht Kodak Negativ-Film mit einer schlechten Qualität, die Bilder sind körnig mit einem blauen Schleier – aber es könnte vielleicht auch die Entwicklung gewesen sein. Ich war überrascht, als die Menschen vom Fotolabor sagten: “Wir können ihn entwickeln aber ohne Garantie”.

Diese lustige Kamera ist nicht wirklich eine brauchbare Kamera – und das ist eigentlich das Konzept dieser Toycamera, aber als Schlüsselanhänger ist sie ganz schön und gut.

written by drumfire on 2011-01-18 #gear #plastic #review #camera #china #110 #kodak #110-camera #kamera #fixed-focus
translated by m23

More Interesting Articles