Tipster der Woche: Der Endlose Geschichtenerzähler

So erzählt man eine Geschichte mit einer oder mehreren Filmrollen.

Eine fortlaufende Aufnahme über mehrere Bilder
von ruprechtstudios

Mit einer Diana F+ könnt ihr eine einzige fortlaufende Aufnahme machen, indem ihr bei jeder halben Drehung des Films Fotos macht.
Bei jedem zweiten Bild benutzt ihr den Blitz. Beginnt mit einer Nahaufnahme und bewegt euch beim nächsten Bild etwas weiter weg. Das ergibt eine Collage von Bilder die einander überlagern, mit scharfen Bildern bei jeder Aufnahme.

Sich bei jedem Foto weiter wegzubewegen führt euch zu einer guten stufenartigen Komposition durch mehrere Aufnahmen, die als einzelnes Bild betrachtet werden können.
Das Endergebnis sieht beinahe aus wie ein Storyboard.

Wenn ihr mit den Aufnahmen fertig seid werdet ihr den Film entwickeln lassen müssen.
Lasst das Labor den Film aber NICHT in Negativstreifen schneiden, sonst habt ihr nur eine Reihe von Negativen, die irgendwie zerschnitten wurden.
Fragt lieber ob sie euch den Film am Stück entwickeln können.

Nehmt die lange Filmspule mit nach Hause und entscheidet selbst wo ihr sie schneiden wollt, wenn ihr den Film vor irgendeiner Lichtquelle genau betrachtet.
Dann habt ihr schließlich Negative die 3-, 4- oder sogar 5-mal länger sind als sonst (das kommt ganz darauf an wie ihr sie anseht).

Wenn ihr die Negative mit Sprockets gedruckt haben wollt, müsst ihr sie zu einer darauf spezialisierten Druckerei bringen, ansonsten könnt ihr den Film einfach selbst scannen und ausdrucken.

Mehr auf http://www.ruprechtstudios.com/

written by scapegoat on 2010-11-19 #gear #tutorials #35mm #tipster #tipster-of-the-week #diana
translated by stadtpiratin

More Interesting Articles