Grillen & Chillen

Was macht der Homo Berlinensis wenn der Himmel blau ist, die Temperaturen angenehm und Wochenende? Richtig, dann wird der Dreibein-Grill geschnappt und ab in den Park, z.B. zum größten Open-Air-Grill von Kreuzberg, den Görlitzer Park.

Gleich vorneweg: wer an einem Sommerwochenende in den Görlitzer Park (der Einheimische nennt ihn liebevoll “Görli”) geht, der sollte dies nicht mit leerem Magen tun, denn schon von weitem riecht es so unglaublich lecker, dass einem das Wasser im Munde zusammenläuft. Und wenn sich die dichten Rauchschwaden einmal lichten, erkennt man, hier wird gegrillt was die Briketts hergeben. Alles, was sich irgendwie grillen lässt, brutzelt knusprig über den zahllosen Grills und drum herum sitzt ein buntes Völkchen: Studenten, Althippies, Neu-Berliner aus allen Ecken der Welt, türkische und arabischstämmige Großfamilien, die zum Teil ihr halbes Wohnzimmer eingepackt und im Park wieder ausgerollt haben. Multikulti geht eben doch, denn vor dem Grill sind alle gleich. Dazwischen wird Fußball gespielt, Frisbee, Volleyball, alles was rund ist und Spaß macht. In einer Ecke gibt es einen Kinderbauernhof in einer anderen haben ein paar Jungs ein Soundsystem aufgestellt und batteln sich zu fetten Hip-Hop Beats, in wieder einer anderen Ecke wird der Weltfrieden herbeigetrommelt. Kurz, der Park ist so bunt, wie das Viertel in dem er liegt, mit seinen Sonnen- aber auch Schattenseiten.

Wer nicht selber grillen will, aber trotzdem Hunger bekommen hat, der lässt sich bekochen im Edelweiss und setzt sich auf die Terrasse davor oder auf die Überreste des ehemaligen Pamukkale-Brunnen und genießt den Blick auf den Himmel über Berlin. Dieser Brunnen war gedacht als Nachbildung der berühmten türkischen Sinterterrassen von Pamukkale, und wurde 1998 fertiggestellt. Doch leider führten erhebliche Baumängel dazu, dass der Brunnen in den folgenden Jahren im wahrsten Sinne des Wortes zerbröselte, abgesperrt werden musste und 2009 wieder abgebaut wurde.

Was die wenigsten wissen: Wo es sich heute ganz prima abhängen und chillen lässt, rollten bis 1985 noch Güterzüge. Auf der heutigen Fläche des Görlitzer Parks stand in einem früheren Leben nämlich einmal der Görlitzer Bahnhof, zu seinen besten Zeiten sogar einer von Berlins Fernbahnhöfen. 1866 fuhr hier der erste Zug. Die Strecke ging über Cottbus nach Görlitz und von dort weiter nach Wien und Breslau.

Doch schon in den 1930er Jahren verlor der Bahnhof an Bedeutung und nachdem das Bahnhofsgebäude im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde, kam nach dem Mauerbau das endgültige Aus. Ungeachtet der Proteste der Anwohner wurde der Bahnhof in den 60ern abgerissen. Lediglich der Güterverkehr wurde bis 1985 noch in geringem Umfang aufrecht erhalten. Noch heute erinnern ein paar ehemalige Güterschuppen und ein paar Gleisstücke an die einstige Verwendung des Areals. Auch Teile des ehemaligen Fußgängertunnels, der ursprünglich unter den Gleisen durchführte und im Volksmund den appetitlichen Namen “Harnröhre” bekam, sind noch erhalten.

Eigentlich sollte das Gelände nach dem Abriss des Bahnhofgebäudes bebaut werden, sogar ein Autobahnzubringer stand zur Debatte. Doch zum Glück wurde aus den Plänen nichts, und so bekam Berlin eine weitere Grünfläche. Mit Sicherheit nicht der schönste Park der Stadt aber im Sommer einer der lebhaftesten. Immerhin wurde dem Görli schon ein musikalisches Denkmal gesetzt und das kann nun wirklich nicht jeder Park von sich behaupten:

Video Görli Görli von P.R. Kantate auf youtube

PS. Nach einem lagen Tag im Park und einigen verknipsten Rollen Film lässt es sich in einer der zahllosen Bars und Kneipen in der südlich angrenzenden Wiener Straße noch prima ein oder auch mehrere gepflegte Kaltgetränke vernichten. Oder man verlässt den Park Richtung Norden und kauft sich ein Eis in der Eisdiele in der Falkensteinstr. (da wo die lange Schlange davor steht) und nimmt dann noch einen Absacker in einer der Bars entlang der Schlesischen Str.

written by fruchtzwerg_hh on 2010-11-02 #places #location #berlin-germany-deutschland-diana-mini-35mm-grillen-gorlitzer-park-gorlitzer-bahnhof-park #reisetips

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

More Interesting Articles