Diana Multi Pinhole Operator

2

Wie der Name schon sagt: Mehrere Pinholes für noch mehr Freude

Seit ich die Kamera das erste Mal gesehen habe, wollte ich sie haben.
Der Diana Multi Pinhole Operator (DMPO).
Nicht nur die auffällige schrill-gelbe Farbe fiel mir sofort ins Auge, auch die Möglichkeiten, die der DMPO bietet überzeugten mich.

Eine Pinholeöffnung

Von: mephisto19

Das Grundgerüst ist ein Diana-Gehäuse, das normale Mittelformatfilme (120er) nimmt, jedoch kann man auch die anderen Diana-Rückteile mit dem DMPO kombinieren und so 35mm-Filme nutzen oder gar Sofortbilder mit dem Instant-Back machen.
Der Diana Multi Pinhole Operator steht immer im B-Modus, also auf Langzeitbelichtung.
So lange der kleine Auslösehebel unten ist, wird belichtet – und das ist ideal für Lochkamerafotos.
Ein weiteres nützliches Extra ist das Stativgewinde, das bei mir oft Einsatz findet.
Da dieses kleine Plastikwunder sehr leicht ist, freut sich der DMPO über drei Beine.

Zwei Pinholeöffnungen

Von: mephisto19

Doch jetzt komme ich zum wichtigsten: der Linse. Moment, Linse?!?
Genau das ist es, denn die gibt es nicht! Man hat dennoch drei unterschiedliche Einstellungen.
Man kann zwischen der Anzahl von Pinhole-Öffnungen wählen, also ob der Film durch ein, zwei oder drei stecknadelkopfgrosse Öffnungen belichtet wird.
Aber das ist noch nicht alles. Man kann zusätzlich dazu noch Farbfilter einsetzen, die vor den einzelnen Pinholeöffnungen sitzen und so mehrere Farben auf einem Bild mischen.
Das hat was von einem Stereoeffekt, den man aus dem Kino kennt.
Zweifarbig, rot und grün und dann die Brille auf. Das dann aber auf einem einzigen Foto.
Oder gar erweitert um eine dritte Lage, die verwirrende Spielchen mit den Augen und der Wahrnehmung treibt.

Drei Pinholeöffnungen>

Von: mephisto19

Was man allerdings beachten muss sind die Belichtungszeiten.
Je mehr Pinholeöffnungen man einstellt, desto kürzer wird die Belichtungsszeit, die Farbfilter aber verlängern sie widerum.
Die Belichtungszeiten bei Lochkamerafotos sind eh ein extra Kapitel, denn sie sind von so vielen Faktoren abhängig. Aber eine Sache ist gewiss: Man sollte immer etwas länger belichten als man denkt.
Pinhole-Fotografie ist kein Schuss aus der Hüfte, wie es in den zehn goldenen Regeln heisst, sondern eher eine Art Meditation, ein Innehalten in alltäglichen Abläufen, eine Pause, um sich einem Foto zu widmen.
Für mich ist der Diana Multi Pinhole Operator eine wundervolle Kamera und ich bin so zufrieden mit den Ergebnissen!
Es macht auch viel Vergnügen, verschiedene Techniken mit dem DMPO auszuprobieren, wie die Advance-Technik (der Tipster ist online) oder die Farbfilter mit einer einzigen Pinholeöffnung zu kombinieren. Wie auch immer – viel Freude am DMPO und die Zukunft ist analog.

Oh, noch eine lustige Geschichte.
Ich kniete am World Pinhole Photography Day 2010 vor einer Garage, um ein Graffitto zu fotografieren.
In Gedanken zählte ich die Belichtungszeit mit. 1, 2, 3, …, 15, 16… als plötzlich das Garagentor aufging und eine Frau mich entsetzt ansah.
Ich muss ebenso entsetzt zurückgeschaut haben. Dann lachten wir beide und sie erkannte, dass ich wohl ein Foto machte. Ich beendete die Belichtung von Bild 1 und redete mit der Frau ein wenig über Street Art.

Von: mephisto19

Nachdem sie und ihre Sohn mit den Rädern weg waren, startete ich Versuch Nummer zwei, der nur das Graffitto zeigt, ohne die halb geöffnete Tür.

Von: mephisto19

written by mephisto19 on 2010-09-19 #gear #pinhole #120 #review #mephisto19 #diana-multi-pinhole-operator #lochkamera #dmpo #user-review

Kickstarter

Bringing an iconic aesthetic to square format instant photography, the Diana Instant Square fills frames with strong, saturated colors and rich, moody vignetting. Built to let your inspiration run wild, our latest innovation features a Multiple Exposure Mode, a Bulb Mode for long exposures, a hot shoe adapter and so much more! It’s even compatible with all of the lenses created for the Diana F+ so that you can shake up your perspective anytime, anywhere. No two shots will ever be the same. Back us on Kickstarter now!

2 Comments

  1. gemma81de
    gemma81de ·

    Ich muss meinem Pinhole Operator auch endlich mal etwas mehr Zeit widmen. Schöner Artikel, aber wo sind die ganzen Bilder? Oder bin ich die einzige, die anstelle der Bilder nur Nummern sieht?

  2. candeeland
    candeeland ·

    Hast du einen Tipp für mich, wie viele Sekunden ich bei Tageslicht draußen (keine Sonne) ca. belichten sollte? Ich habe die Diana Pinhole ganz neu und will am Wochenende mal mit ihr auf den Weihnachtsmarkt. :) @mephisto19

More Interesting Articles